18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Gewinner stehen fest

„THW macht Schule“: Gewinner stehen fest

Mehre Hundert Schüler der Klassenstufen 3 bis 6 aus dem Verbreitungsgebiet der Kieler Nachrichten haben sich an der großen Aktion „THW macht Schule“ beteiligt. Die besten zehn Einsendungen dürfen sich auf einen Handball-Vormittag mit dem THW Kiel freuen – darunter die Kieler Fritz-Reuter-Schule!

Voriger Artikel
Anita Wiegand eine Runde weiter
Nächster Artikel
Die „Brunswiker“ lebt

Das wird es bald wieder geben: Christian Sprenger, hier während einer Trainingseinheit für die Drittklässler der Reventlouschule, besucht mit seinen THW-Kollegen wieder Schulen.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer

Kiel. Zum vierten Mal veranstaltet der Rekordmeister gemeinsam mit seinen Partnern Provinzial, Förde Sparkasse, hella Mineralwasser, handball-camp.de und den Kieler Nachrichten die beliebte THW-Schultour – und das Interesse an einem tollen Handballvormittag mit professionellen Trainern und einem THW-Star ist ungebrochen. „Wir haben erneut unglaublich kreative Bewerbungen erhalten“, sagt Alexander Behnfeld, THW-Projektleiter der „THW macht Schule“-Tour. „Die Qualität der Einsendungen machte es uns schwierig, tatsächlich zehn Gewinnerschulen auszuwählen.“

 So hatten die Schüler der dritten und vierten Klasse der Grundschule am Nord-Ostsee-Kanal aus Schinkel den Mannschaftsbus des THW Kiel aus Sperrholz nachgebaut – mit Sponsorenaufdruck, selbst gemalten Spieler-Bildern hinter den Fenstern und dem Kennzeichen „KI-EL 1“, mit dem auch das Original durch die Lande fährt. Viel Energie steckten auch die Drittklässler der Grundschule Gadeland (Neumünster) in ihr Bewerbungs-Werk: Sie stellten mit selbstgebastelten Figuren die komplette Szenerie des Siegtreffers von Dominik Klein bei seinem Comeback-Spiel gegen Veszprem nach.

 Die zehn Gewinner-Schulen können sich nun auf einen abwechslungsreichen Handballvormittag mit dem THW Kiel und einem erfahrenen Trainerteam von handball-camp.de freuen. Bei den Trainingsübungen und -stationen stehen Spiel und Spaß im Vordergrund. Minispiele und koordinative Aufgaben sorgen für viel Abwechslung bei allen Teilnehmern – begleitet von dem THW-Star, der auch den ein oder anderen Tipp für die handballbegeisterten Kinder parat haben wird. In einer abschließenden Fragerunde haben alle Kinder dann die Möglichkeit, Dinge zu erfahren, die sie schon immer von ihrem Idol wissen wollten. Im Anschluss gibt es Autogramme vom THW-Star – und das für jeden der maximal 100 Schüler.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3