12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
„Gorch Fock“ einmal ohne Segel

Werft „Gorch Fock“ einmal ohne Segel

Das Segelschulschiff „Gorch Fock“ gleicht in diesen Tagen einem gerupften Albatros. Alle Segel, Stenge und Rahen sind abgebaut und in den Werkstätten der Elsflether Schiffswerft verstaut. Das Segelschulschiff ist ausgeräumt, die Besatzung wohnt derzeit auf dem Wohnschiff „Knurrhahn“, das längsseits festgemacht hat.

Voriger Artikel
Kiel peppt Markenzeichen auf
Nächster Artikel
Für die Explosion reichte Benzin

Die "Gorch Fock" liegt in der Werft.

Quelle: Frank Behling
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Bremerhaven
Foto: Im fremden Dock in Bremerhaven: Das in Kiel beheimatete Segelschulschiff "Gorch Fock".

Die große Überholung der "Gorch Fock" macht Fortschritte. Das Segelschulschiff der Deutschen Marine liegt seit Mitte Januar im Schwimmdock der Bredo-Werft in Bremerhaven. Bis April werden dort Arbeiten am Unterwasserschiff ausgeführt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3