21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Grüne halten Erklärung für unglaubwürdig

CDU-Vorträge Grüne halten Erklärung für unglaubwürdig

Die Vorwürfe an die Adresse der Kieler CDU wegen der Auftritte angeblich rechtslastiger Referenten reißen nicht ab. Johannes Steen, Vorstandsmitglied der Kieler Grünen, hält die Erklärungen der CDU für „völlig unglaubwürdig“.

Voriger Artikel
Sie denken jetzt schon an Weihnachten
Nächster Artikel
Moorteichwiese verwandelt sich

Kiel. Die Christdemokraten und deren Ost- und Mitteldeutsche Vereinigung (OMV) hatten angegeben, nichts von den Vorträgen rechtsextremen Inhalts gewusst zu haben. Die Einladungen seien allerdings mit offiziellem CDU-Briefkopf herausgegangen, so Steen. Die CDU müsse sofort beginnen, den „rechten Sumpf auszutrocknen“, fordert Steen die Partei auf, als ersten Schritt die OMV auszuschließen. Die OMV ist unter dem Dach der CDU eine eigenständige Vereinigung, die die Interessen der Vertriebenen aus den ehemaligen Ostgebieten vertritt.

 Stefan Kruber, Kreisvize der CDU und Chef der Rathausfraktion, wehrt sich gegen die Kritik und verweist auf die schnelle Reaktion der Parteispitze, nachdem die Vorwürfe bekannt geworden waren. Man habe sich klar distanziert und eine Vereinbarung mit der OMV getroffen, so Kruber. „Wir nehmen die Vorwürfe ernst. Jeder kehre vor der eigenen Tür.“ Hans-Friedrich Traulsen, Fraktionsvorsitzender der SPD, verlangt ebenso Konsequenzen gegen die Verbreitung von rechtsextremem Gedankengut. Es stimme ihn aber „hoffnungsvoll“, dass die Führung der Kieler CDU erklärt habe, die Vorfälle aufzuklären.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Martina Drexler
Lokalredaktion Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3