5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Hand in Hand beim Klärschlamm

Verbundlösung Hand in Hand beim Klärschlamm

Die Entsorgung des Klärschlamms muss neu geregelt werden. Jetzt liegt dem Bauausschuss eine Beschlussvorlage der Stadt Kiel vor, die eine Verbundlösung mit den Kläranlagenbetreibern Entsorgungsbetriebe Lübeck und AZV Südholstein vorantreiben will.

Voriger Artikel
Wie kann Integration gelingen?
Nächster Artikel
Astor Bar eine der besten Nightlife-Adressen

Ziel aller Abwässer aus Kiel und dem Umland: das Klärwerk in Bülk. Jetzt geht es um die Entsorgung des zurückbleibenden Klärschlamms.

Quelle: Torsten Müller
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Martina Drexler
Lokalredaktion Kiel/SH

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3