23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Erst die Arbeit, dann das Vergnügen

Hörnbad Erst die Arbeit, dann das Vergnügen

Die Arbeiten am Sport- und Freizeitbad an der Hörn gehen sichtbar voran. Boden und Wände einiger Technikräume sind bereits fertig. Das Spaßbecken ist im Rohzustand auch schon zu erkennen. Demnächst wird die Sohle für das 50 Meter lange Sportbecken gegossen.

Voriger Artikel
Toiletten-Container sind sicher gelandet
Nächster Artikel
Erneut ein Notfall auf der „Color Magic“

Hier entsteht das 50 Meter lange Sportbecken. Die Stahlbewehrung ist bereits eingebaut. Demnächst wird die 50 Zentimeter dicke Betonsohle gegossen.

Quelle: Frank Peter

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
Mehr zum Artikel
Baumaßnahmen im Plan
Foto: Noch ist es eine Baustelle. Bis 2017 soll an der Hörn das weiße Gebäude in der Form einer liegenden Eins mit Kantenlängen von 124 und 82 Metern entstehen.

Das Sport- und Freizeitbad an der Kieler Hörn nimmt Gestalt an. Die Bauarbeiten liegen voll im Zeitplan. Sportdezernent Gerwin Stöcken hatte eine weitere gute Nachricht für den Finanzausschuss: Der Neubau belastet die Stadtkasse um knapp drei Millionen Euro weniger als erwartet.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3