25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Kaum jemand hält sich ans neue Limit

Holtenauer Straße Kaum jemand hält sich ans neue Limit

Die Stadt hat in der Holtenauer Straße zwei Querungshilfe für Fußgänger eingerichtet. Vor den beiden Abschnitten stehen Verkehrsschilder mit Tempo 30, die allerdings nur von den wenigsten Autofahrern wahrgenommen werden. Die Mehrzahl reduziert die Geschwindigkeit nicht. Die Verwaltung will dort demnächst blitzen.

Voriger Artikel
Nach 17 Uhr sind alle Parkplätze weg
Nächster Artikel
Kiel nimmt nächste Hürde

Zumindest an den beiden Querungshilfen in der Holtenauer Straße gilt ein Tempolimit vom 30 Stundenkilometern.

Quelle: Frank Peter

Kiel. Der Ortsbeirat Ravensberg/Brunswik/Düsternbrook und die Interessengemeinschaft Die Holtenauer hatten gegenüber der Verwaltung immer wieder gefordert, die ganze Straße zu einer Tempo-30-Zone umzuwidmen. Besonders den Kaufleuten ist daran gelegen, weil die Kunden über die vielbefahrene Straße von einem Laden zu anderen pendeln. Zudem gab es viele Unfälle. Diesen Wunsch konnte die Stadt nicht erfüllen: „Das ist rechtlich nicht möglich, weil die Holtenauer Straße eine Kreisstraße ist“, erklärte Christoph Cassel, stellvertretender Leiter des Bürger- und Ordnungsamtes. Nach dem Straßenverkehrsrecht sei es aber erlaubt, Querungshilfen einzurichten, auf die mit Tempo-30-Schildern hingewiesen werde. Beide liegen im vierspurigen Bereich der beliebten Einkaufsstraße zwischen den Arkaden und der Gneisenaustraße.

 Der erste Bereich mit reduzierter Geschwindigkeit ist bei der Lornsenstraße, der zweite bei der Wrangelstraße. Auf jeweils 100 Metern zwischen den Schildern müssen die Autofahrer das Tempo drosseln, anschließend dürfen sie wieder auf 50 km/h beschleunigen. Das Ordnungsamt hat nun beobachtet, dass sich kaum jemand daran hält. „Wir werden das demnächst mit mobilen Blitzern überwachen“, sagte Cassel. Selbst Anwohner der Holtenauer Straße sind von den neuen Schildern überrascht: „Die habe ich ja noch gar nicht gesehen“, sagte Wilfried Halm. Er guckte kurz auf die vorbeifahrenden Wagen und stellte fest: „Andere wohl auch nicht. Es hält sich ja keiner daran.“ Thorsten Witt hält die Querungshilfe für „keine schlechte Idee“. Gerade für ältere Menschen und Familien mit Kinderwagen sei der Weg über die Straße so sicherer. „Bisher haben die Autofahrer das aber nicht mitbekommen. Und wer dann über die Straße gegangenen ist, muss noch ein Auge auf die Radfahrer haben“, sagte der Kieler.

 Silvia Wirsching hat die Schilder schon registriert: „Ich bremse hier ab und fahre vorschriftsmäßig, auch wenn die Autofahrer hinter mir ungeduldig werden.“ Dass die Stadt an den zwei Stellen das Tempo reduziert hat, findet sie gut: „So kann man einfach gefahrloser die Straße queren, wenn die beiden Stellen mal im Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer verankert sind“, sagte Wirsching. Für Marten Freund, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Die Holtenauer, sind jetzt allerdings zu viele Schilder an der Straße, einige fast von Bäumen verdeckt. „Die Querungshilfe kommt auch einfach unvermittelt – plötzlich steht 30 da“, sagte Freund. Sein Vorschlag: „Große Piktogramme auf der Holtenauer werden deutlich besser gesehen als kleine Schilder am Rand.“

 Der Ortsbeirat hingegen ist ganz zufrieden: „Wir freuen uns, dass die Stadt Kiel unserem Vorschlag und den Wünschen der Anwohner sowie Kaufleute gefolgt ist, und wenigstens in Teilbereichen der Holtenauer Straße Tempo 30 eingeführt hat“, sagte die stellvertretende Ortsbeiratsvorsitzende Karla Frieben-Wischer (Grüne). Dass viele Autofahrer offenkundig die Schilder übersähen und zu schnell unterwegs seien, sei dem Ortsbeirat mehrfach berichtet worden: „Es wäre gut, wenn die Stadt den Standort der Schilder überprüfen würde. Eine gut gemeinte Verkehrsberuhigung, die keiner sieht, bringt nichts.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Günter Schellhase
Digitale Angebote

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3