18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Hundeverbot an Stränden wieder verkürzt

Sondernutzung Hundeverbot an Stränden wieder verkürzt

Die Freude unter den Haltern ist groß: „Das Hundeverbot an Kiels Stränden gilt in Zukunft wieder nur in der Zeit vom 1. April bis zum 30. September“, erklärte Kiels Stadtrat Gerwin Stöcken.

Voriger Artikel
Neuer alter Name für eine Brücke
Nächster Artikel
Nordkirche hat bald mehr Platz

Strandbesuche
mit Hund bleiben von Oktober an erlaubt. Die Stadt sieht ihre Strände als Bürgerstrände, die Menschen mit und ohne Vierbeiner gleichermaßen offenstehen sollen.

Quelle: Karina Dreyer

Kiel. Nach Rücksprache mit dem Land bleibe die Stadt auch in Zukunft bei dieser seit vielen Jahren bewährten Regelung. Vor einigen Wochen hingegen wunderten sich die Kieler Hundehalter, als Schilder auf eine um einen Monat verkürzte Nutzungszeit des Strandes für Besucher mit Hunden hinwiesen.

Lange Spaziergänge am Strand und im Meer toben – so verbringen viele Schleswig-Holsteiner und Touristen ihre Freizeit gerne mitsamt der Vierbeiner. Eine Änderung des Landesnaturschutzgesetzes drohte jedoch das Vergnügen auch in Kiel zu verkürzen. Die Novelle sieht vor, dass Hunde erst ab dem 1. November auf Strandabschnitten mit regem Badebetrieb dürfen – es sei denn, die Gemeinde bestimmt im Rahmen einer zugelassenen Sondernutzung etwas anderes. Von dieser Ausnahme machte Kiel nun Gebrauch und kehrt zur alten Regelung zurück. Die zwischenzeitlich aufgestellten Hinweisschilder, die eine Ausweitung des Hundeverbotes bis Ende Oktober ankündigten, wurden wieder abmontiert.

Wolfgang Mann gehört zu den begeisterten Strandläufern und liebt die Spaziergänge mit dem Hund seiner Tochter. „Ich habe mich sehr gefreut, dass der wieder ab Oktober für Hunde freigegeben ist. Vielen Dank an die Verantwortlichen der Stadt Kiel für dieses Geschenk an die Hundefreunde“, betonte er.

Für die Landeshauptstadt steht fest: „Kiels Strände sind vor allem Bürgerstrände – und wir wissen, wie beliebt diese bei Vierbeinern und ihren Besitzern sind. Generell setzen wir darauf, dass alle Strandbesucher aufeinander Rücksicht nehmen – ob mit oder ohne Hund“, sagte Stöcken.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3