23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
14 neue Big Bellys aufgestellt

Innenstadt 14 neue Big Bellys aufgestellt

Der Big Belly Solar gilt als modernster Papierkorb der Welt. Im Mai 2014 hat der Abfallwirtschaftsbetrieb Kiel (ABK) erstmals 14 der komplett solarbetriebenen Abfallbehälter in der unteren Holstenstraße platziert und damit viele kleine Papierkörbe ersetzt. Jetzt folgten 14 weitere Müll-Bäuche.

Voriger Artikel
Nachwuchs im Tiergehege Tannenberg
Nächster Artikel
Piraten starten selbstbewusst durch

Hat sich bewährt: Der Abfallwirtschaftsbetrieb hat weitere Big-Belly-Mülltonnen in der Innenstadt aufgestellt.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer

Kiel. In den vergangenen Tagen haben die Straßenreiniger des ABK 14 weitere Big Bellys im Bereich der Kieler Innenstadt aufgestellt und drei der bestehenden Behälter an neue Standorte versetzt.

Die neuen beziehungsweise versetzten Abfallbehälter stehen in der oberen Holstenstraße (zwischen Holstenbrücke und Alter Markt/Klosterkirche), am Bootshafen, am Bahnhofsvorplatz (Übergang zum Sophienhof) und am Germaniahafen. Für einen Big Belly muss noch ein geeigneter Standort an der Hörnbrücke gefunden werden.

Big Bellys sind besonders große Behälter mit einem Fassungsvermögen von 160 Litern. Eine solarbetriebene Presse im Inneren kann den Müll verdichten und so die Müllaufnahme auf bis zu 800 Liter erhöhen. Rein rechnerisch ersetzt ein Big Belly etwa 20 herkömmliche Abfallbehälter. Durch das Aufstellen der Big Bellys konnte der ABK die Leerungsfrequenzen in der Innenstadt von dreimal täglich auf durchschnittlich einmal alle zwei Tage verringern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3