10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Alle Pokéstops auf einen Blick

Interaktive Karte Alle Pokéstops auf einen Blick

Horden von Menschen vor dem Vapiano in Kiel, suchende Gestalten im Schrevenpark und jubelnde Passanten vor dem Zeitungsjungen der KN: Sie alle sind vom Pokémon-Go-Virus infiziert. Doch wo finde ich seltene Pokémon und Arenen? Diese interaktive Karte gibt einen Überblick.

Voriger Artikel
Gartenfest-Atmosphäre in der Holtenauer Straße
Nächster Artikel
Zeugen nach Brandstiftung an Pkw gesucht

Pokéstops gibt es an vielen Orten in Kiel.

Quelle: Frank Peter
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Imke Schröder
Digitale Angebote

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Kieler Ruderclub
Foto: In Scharen kommen die „Pokémon Go“-Spieler mit ihren Smartphones täglich zu den Ruderclubs an der Kiellinie.

Sie sitzen auf dem Dach, vor den Türen und auf den Bänken: Rund 40 „Pokémon Go“-Begeisterte tummeln sich am Mittwoch am Ersten Kieler Ruder-Club (EKRC), um dort virtuelle Monster zu fangen. Die Invasion der Smartphone-Spieler geht den Ruderern vor Ort mächtig auf die Nerven.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3