22 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Interaktive Übersicht über Baustellen in Kiel

Projekte von Stadt und Stadtwerken Interaktive Übersicht über Baustellen in Kiel

In Kiel wird kräftig gebuddelt, gebaggert und gebaut - nicht nur zum Ärger der Autofahrer. So viel, dass die Stadt jetzt sogar einen "Kümmerer" für Bauprojekte einstellt. Einen Überblick über die aktuellen und geplanten Baustellen für 2016 finden Sie in dieser interaktiven Karte.

Voriger Artikel
Zerstörer der US-Raketenabwehr auf Patrouille
Nächster Artikel
Erdgas-Zapfsäule ist wieder defekt

An der Nikolaikirche kann man dem neuen Schlossquartier beim Wachsen zusehen.

Quelle: Ulf Dahl

Kiel. Besonders sichtbar – und spürbar - werden die baulichen Veränderungen in Kiel für die Autofahrer. Wo Straßen aufgerissen werden, entstehen Umleitungen, Parkplätze fallen weg oder  Straßen sind zum Teil nur einspurig befahrbar. Auch die Kieler Verkehrsbetriebe haben mit den Baustellen zu kämpfen. Die Sperrung in der Feldstraße beispielsweise sorgt auch für eine Umleitung – denn die Busse müssen in der Zeit Ersatzhaltestellen anfahren.

Stadtwerke modernisieren Netz

Doch nicht nur die Stadt Kiel sorgt für Sperrungen. Zeitgleich zu den Straßenbaumaßnahmen modernisieren die Kieler Stadtwerke ihr Fernwärmenetz. Künftig soll das Heizwasser nicht mehr mit Dampf- sondern nur mit Heißwasser auf entsprechende Temperaturen gebracht werden. Diese Technik und neue Rohre mit besserer Isolierung sorgen für geringere Verlusten bei der Temperatur. Ökologische Vorteile - allerdings sind auch hier mit Behinderungen zu rechnen.

Großprojekte fordern Aufmerksamkeit

Im Gegensatz zu fast alltäglichen Straßenbaumaßnahmen stellen Großprojekte wie das Bauvorhaben an der Alten Feuerwache oder das neue Schlossquartier in der Schlossstraße die Bauplaner auch vor neue logistische Herausforderungen. So müssen vermehrt Absprachen zwischen der Stadt und den Bauträgern getroffen werden, da ganze Straßenzüge gesperrt werden müssen und Parkplätze im Innenstadtbereich längerfristig wegfallen. Genau wie das ständige Überprüfen möglicher Bauplätze durch den Kampfmittelräumdienst, da Kiels "Erbe" aus dem Zweiten Weltkrieg in Form von Fliegerbomben im gesamten Stadtgebiet noch eine unangenehme Überraschung für jedes Bauvorhaben bietet.

Neue Stelle für Koordination

Deswegen geht die Stadt Kiel jetzt einen ungewöhnlichen Weg: Sie schafft die Stelle eines Baustellenkoordinators. Dieser „Kümmerer“ für städtische Hoch- und Tiefbauprojekte soll ständiger Ansprechpartner vor Ort sein, um auf Störungen, Beschwerden und Hinweise unmittelbar einzugehen. Er soll für „kurze Wege“ in der Stadtverwaltung sorgen – auch für die Geschäfts- und Baupartner, so die Stellenbeschreibung. Wer diesen neuen Posten übernimmt, ist noch nicht geklärt.

Welche Baustellen Sie aktuell und in nächster Zeit noch erwarten, sehen Sie in unserer interaktiven Karte.

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3