23 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Kubicki: Harte Reaktion ist erforderlich

Interview zur Massenbelästigung Kubicki: Harte Reaktion ist erforderlich

Bis zu 30 Männer mit Migrationshintergrund - darunter zwei Asylbewerber aus Afghanistan - sollen im Sophienhof in Kiel drei Jugendliche massiv belästigt und verfolgt haben. Wolfgang Kubicki, Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion und Strafverteidiger, überrascht der Vorfall nicht. Im KN-Interview spricht er von einer neuen Qualität.

Voriger Artikel
Massenbelästigung: So reagiert das Netz
Nächster Artikel
Straßensperrungen beim Kiel Marathon 2016

Wolfgang Kubicki, 63, ist Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion und Strafverteidiger.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer (Archiv)

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Ulf B. Christen
Landeshaus-Korrespondent

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Sophienhof
Foto: Am Donnerstag wurden im Bereich des Foodcourts drei Jugendliche von afghanischen Männern belästigt.

Knapp 30 Männer haben am Donnerstagabend drei junge Frauen im Einkaufszentrum Sophienhof belästigt und verfolgt, danach attackierten sie die Polizei. In den sozialen Netzwerken ist der Vorfall das Gesprächsthema schlechthin. Die Reaktionen fallen sehr unterschiedlich aus.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3