18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Stadtmuseum öffnet seine Schatzkiste

Jahresprogramm 2016 Stadtmuseum öffnet seine Schatzkiste

2016 ist für das Stadtmuseum ein ganz besonderes Jahr. Denn im Oktober wird das Museumsgebäude selbst zum zentralen Museumsobjekt und zum Ort für eine große Geburtstagsfeier: Dann besteht der Warleberger Hof seit 400 Jahren und ist damit das älteste Gebäude der Stadt.

Voriger Artikel
„Das richtige Leben im Stadtteil zeigen“
Nächster Artikel
Zu viele Menschen: Ortsbeiratssitzung abgebrochen

Der Warleberger Hof steht mit seinen 400 Jahren selbst im Mittelpunkt der Ausstellungen. Museumsdirektorin Doris Tillmann will die Geschichte des Hauses aufarbeiten.

Quelle: Sven Janssen

Kiel. „Viele Fachwerkhäuser wurden Anfang des 20. Jahrhunderts abgebrochen, um der modernen Großstadt Platz zu machen. Die übrigen Gebäude wurden alle im Krieg zerstört“, erklärte Direktorin Doris Tillmann am Dienstag bei der Vorstellung des Jahresprogramms ihres Museums.

Wandel zur Großstadt Kiel

Die Volkskundlerin präsentiert das Programm passend in den Gewölbekellern des Warleberger Hofes, wo die adligen Erstbesitzer damals Bier brauen ließen. Genaugenommen sei die Schenkungsurkunde des Grundstücks an den neuen adligen Besitzer auf den Oktober 1660 datiert, und erst anschließend das heutige Gebäude auf den teils mittelalterlichen Kellern gebaut worden. Die Kieler Altstadt war damals geprägt durch verwinkelte Fachwerkhäuser aus der Renaissance und dem ehrwürdigen Barockpalais. Den Auftakt zum Jahresprogramm im Warleberger Hof macht dann auch gleich eine zweiteilige Fotoausstellung, die den Wandel von jenem Stadtbild hin zu einer Großstadt innerhalb von nur 100 Jahren dokumentiert. „Aufbruchsstimmung, Fortschrittsglaube und großstädtischer Bürgerstolz“ habe in dieser Zeit in Kiel geherrscht, so Tillmann. Der erste Teil der Ausstellung (21. Februar bis 10. April) zeigt das längst vergessene Kielbild aus der Zeit von 1870 bis 1910. Der zweite Teil (15. April bis 5. Juni) mit Impressionen des Pressefotografen Hermann Nafzger thematisiert den weitgehend abgeschlossenen Wiederaufbau der kriegszerstörten Stadt in den 1960er Jahren hin zum modernen Kiel. „Wir wollen zeigen, wie stolz man war auf die moderne Stadt“, kündigt Tillmann an.

Zeitreise mit der Bahn

Die Direktorin selbst lädt als Kuratorin der nächsten Ausstellung (17. April bis 4. September) zu einer Zeitreise mit der Bahn durch die bundesdeutsche Werbewelt ein: Die Bundesbahn-Plakate aus dem museumseigenen Depot aus der Zeit von 1950 bis 1980 mit Werbeslogans wie „Alle sprechen vom Wetter. Wir nicht.“ gehören laut Doris Tillmann zu den Glanzstücken der deutschen Werbegrafik der Nachkriegszeit. Neben rund hundert Plakaten werden Fotos das Kieler Bahnhofsleben dokumentieren.

Aus kunsthistorischer Sicht könnte die Kieler-Woche-Ausstellung (17. Juni bis 23. Oktober) mit den Bildern des Kieler Künstlers Carl Arp (1867-1913) als Höhepunkt des Museumsjahres bezeichnet werden. Der Landschaftsmaler hatte als Vertreter der Weimarer Schule und Gründungsmitglied der Kunstgenossenschaft großen Einfluss auf die Kunstszene in Kiel um 1900. Diese erste Arp-Ausstellung in der Landeshauptstadt nach 40 Jahren wird durch Leihgaben Kieler Privatsammler ermöglicht.

Geschichte der Büroarbeit

Aber auch im museumseigenen Depot schlummern Schätze: Im Herbst wird der reiche Fundus an historischen Schreibmaschinen entstaubt und im Warleberger Hof im Kontext der Geschichte der Büroarbeit präsentiert (8. September bis Januar 2017).

In dieser Zeit läuft in den Räumen auch die alljährliche Messe für Angewandte Kunst (28. Oktober bis 6. November). In Kooperation mit dem Forum für Angewandte Kunst gibt das Museum einen Einblick in die aktuelle Arbeit verschiedener Gewerke: Möbeldesign, Keramik- und Goldschmiedearbeiten, Glaskunst, Textil- und Papierarbeiten.

In einer weiteren Kooperation präsentiert das Stadtmuseum zusammen mit der Landesbibliothek den zweiten Teil der Ausstellungsserie „Kieler Künstler“ (20. November bis 19. März 2017): Parallel werden in beiden Häusern Arbeiten aus der Kaiserzeit bis zum Ersten Weltkrieg von Malern gezeigt, die aus Kiel stammen oder hier gewirkt haben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Karen Schwenke
Lokalredaktion Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3