4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Jensendamm: Untergrund ist nicht tragfähig

Straßenbau Jensendamm: Untergrund ist nicht tragfähig

Bei Boden-Untersuchungen im Bereich der Baustelle „Alte Feuerwache“ hat das Kieler Tiefbauamt festgestellt, dass der Untergrund nicht ausreichend tragfähig für den Straßenbau ist. Daher wird am Jensendamm zwischen der Falckstraße und der Dänischen Straße eine Tiefgründung ausgeführt.

Voriger Artikel
Vermisster 41-Jähriger aus Kiel ist tot
Nächster Artikel
Gericht bestätigt E-Scooter-Verbot im Bus

Am Wochenende werden Bauarbeiten am Jensendamm in Kiel durchgeführt.

Quelle: Uwe Paesler (Archiv)

Kiel. Im Vorgriff auf diese Maßnahme wurden bereits alle Leitungen und Kanäle aus dem Bereich entfernt. In der Nacht von Sonntag, 14., auf Montag, 15. August, rollt dann großes Bohrgerät auf die Baustelle. Um ihm den Weg für die Arbeit frei zu machen, werden in den Straßenraum hineinragende Bäume zurückgeschnitten. Damit die Fahrbahn die für die Arbeiten erforderliche Breite bietet, muss zudem ein Baum am Fahrbahnrand gefällt werden. Für diesen wird zu einem späteren Zeitpunkt Ersatz gepflanzt.

Mit Hilfe des Bohrers werden 15 Meter tiefe Löcher für die Gründungen hergestellt. Durch unbewehrte Bohrpfähle aus Ortbeton wird dann die später auftretende Belastung in die tieferliegenden tragfähigen Bodenschichten abgeleitet. Nach dem Abschluss der Tiefgründungsarbeiten werden die Leitungen und Kanäle wieder eingebaut. Schließlich folgt dann der eigentliche Straßenausbau mit der Herstellung der Trag-, Binder- und Deckschichten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3