19 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Ausstellung: Vertraute Töne in der Fremde

Jugendliche Flüchtlinge Ausstellung: Vertraute Töne in der Fremde

Die Stadt ächzt und kracht, quietscht und brummt. Zugleich säuselt, plätschert, singt und tiriliert sie. 18 allesamt ohne Eltern oder andere Erziehungsberechtigte angekommene jugendliche Flüchtlinge haben in der Kunstschule der Förde-Volkshochschule zehn Tage lang am Projekt „Klangbild – Leben in der Fremde“ teilgenommen.

Voriger Artikel
Bunte Vielfalt und olympischer Glanz
Nächster Artikel
Verliebte Fans vergossen Tränen für ihre Stars

Unter großem Interesse haben die jungen Flüchtlinge gestern im Kunstcontainer der Stadtgalerie ihre Klangbildinstallation vorgeführt.

Quelle: Martin Geist
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3