6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Busse sollen mehr Fahrräder mitnehmen

KVG in Kiel Busse sollen mehr Fahrräder mitnehmen

Theoretisch ist es bereits möglich, Fahrräder in den Bussen der KVG in Kiel mitzunehmen. Doch in der Realität scheitert das allzu häufig an dem mangelnden Platzangebot. SPD, Grüne und SSW wollen das nun ändern.

Voriger Artikel
Größerer Zuschuss für das Hörn-Bad
Nächster Artikel
Mit Helm aufs Eis – nicht cool genug?

Bislang ist die Fahrradmitnahme in KVG-Bussen nahezu unmöglich, da die Fahrzeuge meist sehr voll sind.

Quelle: Frank Peter
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Günter Schellhase
Digitale Angebote

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Buslinie 30S
Foto: „Wie eine Operation am offenen Herzen“, sagen IGF-Schulleiter Klaus Weigel und Stellvertreterin Imke Freudenthal über die Sanierung der vier Schultürme. Sollte noch eine Kita auf dem Gelände des benachbarten Bolzplatzes gebaut werden, befürchten auch sie zusätzliches Verkehrschaos rund um die Gemeinschaftsschule.

„Sei vorsichtig, was du dir wünscht – es könnte in Erfüllung gehen“: Was dieses Sprichwort bedeutet, weiß der Ortsbeirat Pries/Friedrichsort spätestens seit dem Fahrplanwechsel der Kieler Verkehrsgesellschaft am vergangenen Sonntag. Die neue Busverbindung ist ebenso schnell wie fehlerhaft.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3