16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Feuer bei der HSH Nordbank

Keine Verletzten Feuer bei der HSH Nordbank

Ein Brand in einem Büro der HSH Nordbank hat am Mittwochabend für einen Einsatz der Feuerwehr gesorgt. Kurz nach 18 Uhr hatte die Brandmeldeanlage des Gebäudes angeschlagen. In einem Büro im Erdgeschoss an der Küterstraße war ein Feuer ausgebrochen.

Voriger Artikel
Blumenkübel in Brand geraten
Nächster Artikel
Bundestagspräsident in Kiel geehrt

Bei der HSH Nordbank hat es am Mittwochabend gebrannt.

Quelle: Frank Behling

Kiel. Der Brand wurde durch einen Karton ausgelöst, der auf einem Schrank stand. Nach Feuerwehrangaben war der Karton möglicherweise zu nah an einem Deckenstrahler, der den Karton erhitzte. Da es sich um ein Großraumbüro handelte, breitete sich der Qualm schnell aus. Feuerwehrleute konnten die Flammen noch in der Entstehungsphase löschen und eine Ausbreitung auf andere Büroräume verhindern. Die Küterstraße und die Faulstraße waren während des Einsatzes gesperrt. Da jedoch große Bereiche des Erdgeschosses verqualmt waren, dauerte der Einsatz am Abend an.

Verletzt wurde niemand, da alle Mitarbeiter beim Eintreffen der Feuerwehr bereits im Freien waren. Vor Ort waren der Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie Rettungsdienst und Arbeitswagen mit insgesamt 20 Einsatzkräften der Feuerwehr Kiel. Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Polizei übernommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3