18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Zwei brennende Fahrzeuge in Kiel

Keine Verletzten Zwei brennende Fahrzeuge in Kiel

Zwei Fahrzeuge sind am Wochenende in Kiel ausgebrannt. Zwischen beiden Vorfällen besteht kein Zusammenhang. In einem Fall war es laut Polizeimeldung vom Montag ein technischer Defekt, im anderen Fall vermuten die Beamten Brandstiftung.

Voriger Artikel
Beißattacken bei Supermärkten
Nächster Artikel
Forschern gelingt Fortschritt bei Blutkrebs

Zwei Fahrzeuge sind am Wochenende in Kiel ausgebrannt.

Quelle: Beate König

Kiel. Auf der B 502 ist am Sonnabendnachmittag ein Landrover vermutlich aus technischer Ursache in Brand geraten. Der mit Pferden beladene Anhänger konnte rechtzeitig abgekuppelt und die Tiere in Sicherheit gebracht werden, so die Polizei. Das Fahrzeug brannte komplett aus und musste von der Feuerwehr gelöscht werden. Durch die hohen Temperaturen wurde der Fahrbahnbelag beschädigt.

Der zweite Zwischenfall steht mutmaßlich im Zusammenhang mit Pistolenschüssen, die in der Nacht in Kiel-Gaarden abgefeuert wurden. Am Sonntagmorgen wurde der Polizei gegen 01:50 Uhr ein weiterer PKW-Brand gemeldet. In der Stoschstraße 50 brannte ein Opel Kadett vollständig aus. Die Berufsfeuerwehr löschte den brennenden Wagen, der anschließend zur Spurensicherung eingeschleppt wurde. Die Ursache ist laut Polizei vermutlich Brandstiftung. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3