17 ° / 15 ° bedeckt

Navigation:
1900 Laufwunder auf dem Rathausplatz

Ausdauertraining 1900 Laufwunder auf dem Rathausplatz

Rund 1900 Kinder von Kieler Schulen haben in der Innenstadt für ein farbenfrohes Spektakel gesorgt. Nachdem Oberbürgermeister Ulf Kämpfer und Bildungsministerin Karin Prien den Startschuss zum 30. „AOK-Laufwunder“ am Rathausplatz gegeben hatten, hieß es Durchhalten.

Voriger Artikel
Kieler Uni in der Förderungs-Finalrunde

Hunderte Schülerinnen und Schüler nahmen am Lauf Wunder 2017 teil.

Quelle: Ulf Dahl

Kiel. Bei dieser landesweiten Laufveranstaltung geht es nicht um Schnelligkeit, sondern um Ausdauer.

Jeder kann so lange laufen, wie er es vermag, 15, 30 oder 60 Minuten. Die Idee dazu hatte Wolfgang Delfs. Der Präsident des Schleswig-Holsteinischen Leichtathletikverbandes entwickelte diesen Wettbewerb für Schulen gemeinsam mit der Krankenkasse. „Ich habe mir die Statistiken angeschaut, in 30 Jahren haben wir damit rund 1,5 Millionen Kinder bewegt“, sagte Delfs stolz und ergänzte: „Von allen Bundesländern haben wir gemessen an der Einwohnerzahl die höchste Beteiligung.“

Mit 650 Kindern stellte die Theodor-Storm-Schule das größte Kontingent. Aus Wellingdorf waren sie mit der Fähre gekommen. Während die Drittklässler 15 Minuten durchhalten sollten, hatten die Fünftklässler versprochen, das Maximum von einer Stunde zu schaffen. Lehrerin Sarah Koslowski stand an der Strecke im Hiroshima-Park und freute sich, dass die monatelange Vorbereitung im Sportunterricht nun Früchte trug: „Es geht darum, Kindern Freude an der Bewegung zu vermitteln und zugleich Körperspannung und Körperwahrnehmung zu trainieren.“  Am Ende zählt das Gesamtergebnis aller Teilnehmer. Die Schulen mit den fittesten Kindern erhalten Preise im Wert von 3000 Euro sowie Sportartikel. Bis die Besten feststehen, vergehen allerdings noch einige Wochen, denn landesweit wurde heute mit rund 60000 Teilnehmern gerechnet.

Hier finden Sie Bilder vom Lauftag.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Ein Artikel von
Gerhard Müller
Sonderthemen/Aktionen

Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3