6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Circus Krone lockt mit Superlativen

Kiel Circus Krone lockt mit Superlativen

Mit Superlativen geizt Circus Krone bei der Ankündigung seines Kieler Gastspiels vom 1. bis 9. September auf dem Wilhelmplatz wahrlich nicht: „Weltstadtprogramm“ mit lauter preisgekrönten Artisten, „weltweit größtes Zirkuszelt“ mit fast 4000 Plätzen, rekordverdächtige 500 000 Besucher seit der Premiere der aktuellen Show „Evolution“ im April dieses Jahres.

Voriger Artikel
„Nabucco“ rückt immer näher
Nächster Artikel
Autofahrerin rammt Streifenwagen in Kiel

Nah, aber nicht distanzlos präsentiert Martin Lacey seine Großkatzen.

Quelle: Zirkus Krone
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Jürgen Küppers
Lokalredaktion Kiel/SH

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Zirkus
Foto: An ihnen scheiden sich die Geister: Spektakuläre Tiernummern wie die von Martin Lacey im Circus Krone werden gleichermaßen bewundert und gehasst.

Wenn ab Dienstag, 1. September, der traditionsreiche Circus Krone für neun Tage auf dem Kieler Wilhelmplatz gastiert, gehören neben Clowns und Artisten auch zahlreiche Wildtiere wie Seelöwen, Elefanten und Raubtiere zu den Attraktionen. Sie ziehen noch immer viele Besucher an – aber auch viele Demonstranten. Zerstörte Werbeplakate und Proteste von Tierrechtlern sind an den meisten Spielorten an der Tagesordnung.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3