23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Die Hochbrücke braucht Farbe

Kiel Die Hochbrücke braucht Farbe

Die Autofahrer aus dem Norden werden bei der Fahrt über den Kanal wieder einmal auf eine Geduldsprobe gestellt. Eine neue Baustelle auf der Holtenauer Hochbrücke bremst den Verkehr.

Voriger Artikel
Familienvater hetzte gegen Flüchtlinge
Nächster Artikel
Ein neuer Stern im Kieler Hafen

Die Prinz-Heinrich-Brücke ist wieder eine Baustelle. Bis Ende des Jahres wird unter der Brücke der Korrosionsschutz komplett erneuert. Fahrbahn, Leitplanken und Geländer waren in den vergangenen zwei Jahren saniert worden.

Quelle: Frank Behling

Kiel. Hintergrund: Bis zum Winter soll die westliche der beiden Brücken im Zuge der Bundesstraße 503 einen neuen Korrosionsschutz bekommen. Dafür muss das Bauwerk komplett eingehaust werden. Witterung hat der 20 Jahre alten Brücke kräftig zugesetzt.

 Im Zuge der Arbeiten wurde eine der drei Fahrbahnem gesperrt, da dort Baumaterial und Fahrzeuge für die Arbeiten auf der Brücke gelagert werden. Der Auftrag zur Instandsetzung des Korrosionsschutzes wurde im März an eine Bietergemeinschaft vergeben. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf 1,47 Millionen Euro. Geplant ist, dass die Arbeiten bis spätestens Ende Oktober kommenden Jahres beendet sind. So sieht es die Ausschreibung vor. Im nächsten Frühjahr wird die Baustelle dann auf die östliche Brücke verlagert.

 Die Sanierung ist aufwändig. Gerüste mit staubdichten Einhausungen müssen sowohl an den Seiten als auch unter der Brücke angebracht werden. Auf diese Weise soll gewährleistet werden, dass die Umwelt so wenig wie möglich belastet wird. Im ersten Bauabschnitt wird der Korrosionsschutz auf der östlichen Brücke, der „Prinz-Heinrich-Bücke“ erneuert. Für diesen Bauabschnitt wurde in Richtung Kiel die Überholspur gesperrt und die Zufahrt aus Holtenau verengt.

 Die Vorfahrt auf der Prinz-Heinrich-Straße wird im Bereich der Brücke geändert. Dort zwingt jetzt ein Stopp-Schild die Autofahrer anzuhalten. Während der gesamten Arbeiten soll auf der Prinz-Heinrich-Brücke eine zweistreifige Verkehrsführung aufrechterhalten werden. Fußgänger und Radfahrer werden nach Mitteilung des Landesbetriebs durch diesen Bauabschnitt nicht behindert.

 Nach Abschluss der Arbeiten auf der Prinz-Heinrich-Brücke werden die Baustelle und die Verkehrssicherung Ende dieses Jahres für die Winterpause geräumt. Im nächsten Jahr wird dann eine Baustelle auf der Westseite des Bauwerkes eingerichtet. Dann soll die Olympia-Brücke saniert werden. Auch diese 1972 gebaute Brücke muss auf ganzer Länge eine neue Beschichtung bekommen.

 Die beiden Brücken sind eine der wichtigsten Verkehrsadern Kiels. Bis 1969 bis 1972 wurde die 518 Meter lange Olympiabrücke gebaut. Ihr Stahlträger wiegt 3380 Tonnen. Die 1992 bis 1995 gebaute Prinz-Heinrich-Brücke ist 445 Meter lang und hat ein Stahlgewicht von 3650 Tonnen. In den vergangenen zwei Jahren war die Prinz-Heinrich-Brücke auf dem Oberbau saniert worden. Dort waren Leitplanken, Fahrbahn, Geländer und Beleuchtung erneuert worden. Diese Arbeiten stehen in den kommenden Jahren auch noch für die ältere Olympiabrücke an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige