25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Abenteuer für Tobias aus Waabs

Statistenrolle beim Musical „Yakari“ Abenteuer für Tobias aus Waabs

„Meine Kumpels erkennen mich auf keinen Fall“, ist Tobias Kosky überzeugt und betrachtet sich stolz im Spiegel. Sein Irokesen-Haarschnitt ist unter einer schwarzen Perücke versteckt und die blasse Haut sorgfältig rotbraun geschminkt, wie es sich für ein Indianerkind gehört.

Voriger Artikel
Futter aus Kiel für Online-Zocker
Nächster Artikel
Baumtor wird Haupteingang

„Auf der Bühne war es richtig toll“: Tobias Kosky genoss seinen Auftritt beim Kindermusical „Yakari“ in der Sparkassen-Arena.

Quelle: Sonja Paar

Kiel. Perfekt von der Maskenbildnerin Anke verwandelt, kann es für den Elfjährigen aus Waabs losgehen in das große Musical-Abenteuer. „Meine Mutter hatte in den Kieler Nachrichten gelesen, dass man sich bei der Zeitung für eine Statistenrolle bewerben kann, und dann haben wir einfach mit drei Telefonen zum richtigen Zeitpunkt angerufen“, verrät der Schüler und ist schon ein wenig aufgeregt. Während die Techniker ihre Lichtprobe machen, führt Produktionsleiterin Nicola Gänz das Kieler-Nachrichten-Statistenkind über die Bühne. „Es ist selten, dass bei uns ein Junge als Statist mitspielt, deshalb freuen wir uns ganz besonders über Tobias“, erzählt sie. Immerhin ist es die 100. Vorstellung des Musicals „Yakari“, die sie betreut.

 Yakari, das ist ein kleiner Indianerjunge, der mit den Tieren sprechen kann und gemeinsam mit seinem Pferd „Großer Donner“ ein spannendes Abenteuer erlebt. Tobias staunt über das große Kanu, dass über die Bühne gezogen wird und verspricht, nicht zu verraten, dass in dem niedlichen Pferd „Großer Donner“ gleich zwei Menschen stecken. Dann geht es los, und Tobias darf zum Opener und im großen Finale vor den 1300 Zuschauern mittanzen. Zwischendurch sitzt er im Publikum und erlebt die Vorstellung aus der ersten Reihe. Ein überwältigendes Erlebnis für den Jungen aus Waabs. „Das war richtig toll, auf der Bühne zu stehen und am Ende den Applaus zu erleben“, ist Tobias begeistert und weiß nun ganz genau, was er später mal werden möchte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige