20 ° / 6 ° heiter

Navigation:
Benefizlauf als Auftakt zur Pilgerroute

Ellerbek Benefizlauf als Auftakt zur Pilgerroute

Zu einem Benefiz-Trainingslauf laden Volker und Silke Schnack vom Lauftreffverein (LTV) Kiel-Ost am Sonntag, 9. August, ein. Start ist um 9 Uhr auf dem Rohdehoffplatz neben der Ellerbeker Schule.

Voriger Artikel
Seit Jahrzehnten für Mitmenschen im Einsatz
Nächster Artikel
AOK zieht sich aus Gaarden zurück

Silke und Volker Schnack werden dort starten, wo sie vor zwei Jahren ankamen: Der Pilgerlauf beginnt am Sonnabend, 22. August, in Schengen.

Quelle: Karin Jordt

Ellerbek. Der Erlös geht an den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche in Kiel.

 „Es wird locker eine Fünf- und eine Zehn-Kilometer-Strecke gelaufen“, erzählt Silke Schnack, „der Langsamste gibt das Tempo an.“ Wer für einen Marathon trainiert, kann auch eine längere Route laufen: „Es gibt keine Startnummern, man kann einfach kommen, mitmachen und Spaß haben“, sagt die Kieler Hobbyläuferin, denn es gehe nicht um Bestzeiten, sondern um das gemeinsame Erlebnis. Im Ziel gibt es Erfrischungen, verlost werden außerdem Sachpreise und Gutscheine. Die Schirmherrschaft hat Landtagspräsident Klaus Schlie übernommen. Ralf Hegedüs, Leiter des Amtes für Sportförderung, wird ebenfalls die Laufschuhe schnüren und eine Runde mitjoggen. Ein Umkleideraum steht in der Turnhalle der Ellerbeker Schule zur Verfügung. Im Zielbereich wird eine Sammeldose aufgestellt; wer möchte, kann etwas für den guten Zweck einwerfen oder eine Spende überweisen. Der Förderkreis finanziert aus Spenden mehrere Fachkräfte und Projekte für Familien mit krebskranken Kindern. Familie Schnack unterstützt diese ehrenamtliche Arbeit schon seit einigen Jahren.

 Volker Schnack, Vorsitzender vom LTV Kiel-Ost, rennt einfach zu gern durch die Landschaft, so dass er sich auch im Urlaub am liebsten im Laufschritt bewegt. Und weil Volker und Silke auch gern etwas für kranke Kinder tun wollten, starteten sie 2011 einen knapp 1300 Kilometer langen Pilgerlauf auf alten Pfaden von Trondheim nach Kiel: Er lief im Schnitt rund 36 Kilometer pro Tag, während sie auf dem Fahrrad das Gepäck transportierte und mit Kartenmaterial nebenher rollte. Dank der Unterstützung durch viele Lauffreunde kamen 5054 Euro für den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche zusammen. 2013 folgte die Fortsetzung: Der 1040 Kilometer lange Pilgerlauf führte von Kiel nach Schengen/Luxemburg. Viele Athleten aus ganz Deutschland liefen bergauf, bergab einzelne Strecken mit und spendeten pro Kilometer einen Euro, so konnten anschließend 4400 Euro für den Förderkreis überreicht werden.

 Nach dem Lauf ist vor dem Lauf: In diesem Jahr werden die beiden 55-Jährigen dort starten, wo sie vor zwei Jahren ankamen: Der Pilgerlauf beginnt am Sonnabend, 22. August, in Schengen und wird in 35 Etappen rund 1400 Kilometer durch Frankreich führen – also sind täglich im Durchschnitt 40 Kilometer zu bewältigen: Volker zieht die Laufschuhe an, Silke fährt auf dem Fahrrad mit Landkarten und Gepäck nebenher. Ziel ist diesmal der Pilgerort Saint-Jean-Pied-de-Port in der Nähe der spanischen Grenze. Einige Lauffreunde haben sich bereits angesagt, um wieder die eine oder andere Etappe mitzurennen. In zwei Jahren soll dann die nächste Pilgerstrecke bis Santiago de Compostela unter die Füße genommen werden, „wenn wir gesund bleiben“, sagt die Hobbysportlerin, die über ihre Erlebnisse auf den Reisen auch zwei Bücher geschrieben hat.

 Informationen gibt es unter www.pilgerlauf.de und Tel. 0176-97053483. Für die Spenden, die in voller Höhe an den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche in Kiel gehen, hat Silke Schnack ein Konto bei der Förde Sparkasse Kiel eingerichtet, Iban: DE16210501701002234233; BIC: NOLADE21KIE , Zweck: Pilgerlauf. Um dem Förderverein nach der Tour wieder eine beträchtliche Summe überreichen zu können, wird ab sofort gesammelt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3