27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Bombenentschärfung am Freitag

Ostufer Kiel Bombenentschärfung am Freitag

Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes haben Mittwoch auf einem Sportplatz der Wellingdorfer Theodor-Storm-Schule eine amerikanische 500 Kilogramm schwere Fliegerbombe gefunden. Der Blindgänger wird am Freitag ab 11 Uhr entschärft.

Voriger Artikel
Fahrzeuge in Kiel kontrolliert
Nächster Artikel
Vinetazentrum bleibt länger geschlossen

Immer wieder werden Blindgänger auf dem Ostufer gefunden und entschärft. Dieses Foto zeigt einen Fund aus dem September 2014.

Quelle: Frank Behling/ Archiv/ Symbolbilde

Kiel. Für die Dauer der brisanten Arbeit müssen der Ostrings zwischen Kreuzung Franziusallee und der Kreuzung Heikendorfer Weg/ Schönkirchener Straße und die Schönberger Straße gesperrt werden. Etwa 3000 Menschen müssen den Sperrbezirk verlassen.

Straßensperren

Ab 10 Uhr riegelt die Polizei folgende Straßen ab:

  • Altenteichstraße
  • Am Seefischmarkt (ungerade Hausnummern 1 - 9)
  • Danziger Straße (ungerade Hausnummern 1 - 55 sowie die geraden Hausnummern 2 - 54)
  • Elbinger Straße (nur Hausnummern 27 und 29)
  • Erlenkamp
  • Faulmannweg
  • Gabelsbergerstraße (gerade Hausnummern 2 - 28 und ungerade Hausnummern 3 - 23)
  • Havemeisterstraße (ungerade Hausnummern 9 - 17)
  • Kieler Kuhle
  • Klausdorfer Weg (ungerade Hausnummern 63 - 97)
  • Kuchelstraße
  • Langenkampweg
  • Marienwerder Straße
  • Ratsredder
  • Schönbergerstraße (ungerade Hausnummern 13 - 27, 33 - 35, 67, 75 - 91, 97 - 121, 133 - 143 sowie die geraden Hausnummern 68 - 130)
  • Stolzeweg
  • Tilsiter Platz
  • Timkestraße
  • Wischhofstraße (gerade Hausnummern 34 - 80)

Auch die Busse der KVG werden aufgrund der Bombenentschärfung zwischen 10 und 13 Uhr weiträumige Umleitungen fahren. Die Werftstraße, Schönberger Straße, der Ostring und die Wischhofstraße werden für den Verkehr gesperrt. Die Buslinie 11 endet deshalb bei HDW in Kiel-Gaarden und nicht in Dietrichsdorf, die 101 in Richtung Heikendorf und die 100 in Richtung Laboe werden ab Karlstal über Klausdorf nach Wellingdorf umgeleitet. Weitere Informationen unter www.kvg-kiel.de.

Evakuierungen

Hier können Sie genau sehen, welches Gebiet evakuiert werden muss.

Wer Wohnung, Haus oder Arbeitsstätte verlassen muss, kann ab 10 Uhr in der Turnhalle der Ellerbeker Schulen am Klausdorfer Weg 64 aufhalten. Kranke Personen sollten an ihre Medikamente denken, Eltern mit Kleinkindern sich entsprechend mit Nahrung versorgen. Am Freitag ab 8 Uhr ist ein Bürgertelefon unter Tel. 0431/5905 221 geschaltet. Hier sollten sich insbesondere Personen melden, die gesundheitlich nicht in der Lage sind, ihre Wohnung ohne Hilfe zu verlassen. Die betroffenen Anwohner wurden am Donnerstag noch von Mitarbeitern des Ordnungsamtes per Handzetteln informiert. Weitere Informationen unter www.kiel.de/sicherheit

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Bombenfunde
Foto: Diese amerikanische Fliegerbombe wurde auf dem Ostufer entschärft. Die Einsätze der Kampfmittelräumer häufen sich.

Mehr als 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs leidet Kiel noch unter den Folgen des damaligen Dauerbombardements. Da immer häufiger der Kampfmittelräumdienst anrücken muss, verzögern sich große Bauprojekte in Kiel nach Angaben der Stadt nicht nur erheblich, sie werden auch deutlich teurer.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3