27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Freier Eintritt in 80 Museen

Kiel Freier Eintritt in 80 Museen

Mit der kostenlosen Flat-rate durch die Kulturlandschaft: Vom 1. Juli bis 1. November haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren mit der Museumscard wieder freien Eintritt in über 80 Museen in Schleswig-Holstein und Dänemark. Zudem gilt sie am 22. und 29. Oktober als Freifahrtkarte in allen Bussen und Bahnen im Nahverkehr Schleswig-Holstein.

Voriger Artikel
Die schönen Seiten des Lebens
Nächster Artikel
Bürger werden offiziell beteiligt

Freude über die Museumscard: Alexandra Ehlers (Landesjugendring) und Jörn Henning Wolf (Museumsverband) mit Jugendlichen von der Ricarda-Huch-Schule.

Quelle: Karina Dreyer

Kiel. Am Freitag wurde die Museumscard im Maschinenmuseum in Kiel-Wik vorgestellt. In diesem Jahr gibt es sie nicht nur als Pappkarte, auf der man für ein Gewinnspiel Stempel sammeln kann. „Man kann sich die Museumscard-App herunterladen und in den Museen QR-Codes sammeln“, erklärte Alexandra Ehlers, Vorsitzende des Landesjugendringes. Mit den verschiedenen Stempeln und Codes kann der kulturell interessierte Nachwuchs dann an einem Gewinnspiel teilnehmen.

 Die Museumscard ist eine Initiative des Landesministeriums für Justiz, Kultur und Europa in Kooperation mit den Sparkassen, dem Landesjugendring und dem Museumsverband Schleswig-Holstein und Hamburg. Neu hinzu gekommen ist die Zusammenarbeit mit dem Nahverkehr Schleswig-Holstein, der dem Nachwuchs am 22. und am 29. Oktober ermöglicht, die zahlreichen Museen kostenlos mit der Bahn und dem Bus zu erreichen.

 Von Kunst, Kultur bis Maschinen- oder Eiszeitmuseum: In diesem Jahr kamen einige neue Museen wie die Nolde-Stiftung Seebüll, das Landschaftsmuseum Angeln/Unewatt und das TheaterfigurenMuseum in Lübeck hinzu. „Wir freuen uns auch, für die Museumscard mit Dänemark zu kooperieren. Mit dabei sind nun das Deutsche Museum in Sønderborg und das Deutsche Schulmuseum in Apenrade“, sagte Kulturstaatssekretär Eberhard Schmidt-Elsaeßer. Kinder oder Jugendliche, die Fotos ihres Museumsbesuches einreichen, können übrigens einen Segeltörn auf der Kieler Förde gewinnen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3