2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Feuerschutztür verhindert größeren Schaden

Gaarden Feuerschutztür verhindert größeren Schaden

Ein Kellerbrand in Kiel-Gaarden hat am Montag kurz nach 14 Uhr jeweils einen Löschzug der Feuerwache Ost und der Freiwilligen Feuerwehr Elmschenhagen auf den Plan gerufen. Aus noch unbekannter Ursache war ein Kellerraum in Brand geraten.

Voriger Artikel
Wasser im Keller der Deutschen Bank
Nächster Artikel
Jugenddorf Falckenstein vor dem Abriss?

Mit vereinten Kräften rückten Berufsfeuerwehr und die Freiwilligen aus Elmschenhagen in der Iltisstraße an.

Quelle: Martin Geist

Kiel. Weil dabei auch Autoreifen Feuer fingen, hatten die 29 Einsatzkräfte gegen entsprechend heftige Rauchschwaden zu kämpfen. Die Bewohner des Mehrfamilienhauses in der Iltisstraße 13 kamen derweil mit dem Schrecken davon. Verletzt wurde niemand, nach kurzer Zeit konnten die Mieter wieder zurück in ihr Haus.

 Wie hoch der Sachschaden ist, ließ sich vor Ort schon wegen der durch Rauch erschwerten Sichtverhältnisse nicht sagen. Unklar war zunächst auch, ob und in welchem Umfang die Elektrik durch den Brand gelitten hat. Vergleichsweise glimpflich ging der Vorfall nach Angaben des Einsatzleiters aus, weil im Kellerzugang eine feuerhemmende Tür ordentlich geschlossen war und auf diese Weise kein Rauch in die übrigen Teile des Gebäudes eindringen konnte. Zur Ursache des Feuers hat der Kriminaldauerdienst die Ermittlungen aufgenommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3