12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Gealtert – und im Viertel geblieben

Gaarden Gealtert – und im Viertel geblieben

„Großartig“: Innenminister Stefan Studt (SPD) war angetan von dem, was er in Gaarden zu sehen bekam. Der Landespolitiker besichtigte an der Ecke Karlstal/Verbindungsweg eine Wohnanlage, der nach seinen Worten wegen ihrer flexiblen Ausrichtung fast schon das Prädikat „eierlegende Wollmilchsau“ gebührt.

Voriger Artikel
Türen sollen im November öffnen
Nächster Artikel
Hoffnung für die alte Hecke

Investor Michael Demandt (links), Irini Aliwanoglu vom Paritätischen und Innenminister Stefan Studt auf der großen Dachterrasse, die wegen ihrer Aussicht auf Kiel höchst beliebt ist.

Quelle: Martin Geist
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3