25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Mann wollte in Kellerverschlag schlafen

Kiel-Gaarden Mann wollte in Kellerverschlag schlafen

Ein 35-Jähriger hatte am Freitag einen Kellerverschlag in Kiel-Gaarden aufgebrochen, um dort zu schlafen. Die Anwohner informierten die Polizei - nun wird wegen Einbruch ermittelt.

Voriger Artikel
Polizei warnt vor Rosen-Betrügern
Nächster Artikel
Zwei Überfälle auf Spielhalllen

 Die Polizei kannte den Mann, der in einem Kellerverschlag in Kiel-Gaarden schlafen wollte.

Quelle: pae

Kiel. Der Mann suchte am Freitag gegen 1.30 Uhr einen Platz zum Schlafen. In der Elisabethstraße in Gaarden wurde er fündig und brach einen Kellerverschlag auf. Der Krach der dabei entstand schreckte jedoch die Mieter aus dem Schlaf. Sie alarmierten die Polizei, die den Mann vorläufig festnahm. Der Mann sei den Beamten wohl bekannt, so ein Sprecher. Der 35-Jährige kam mit auf die Dienststelle. Dort vernahmen die Polizisten ihn und schickten ihn wieder raus in die Nacht. Gegen ihn wird jetzt wegen Einbruchs ermittelt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Günter Schellhase
Digitale Angebote

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3