2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Mehr Kunst im öffentlichen Raum

Gaarden Mehr Kunst im öffentlichen Raum

Am Donnerstag begann der Gaardener Kulturfrühling offiziell, einen kleinen Vorgeschmack darauf lieferten tags zuvor im Ortsbeirat bereits Theatermacher Norbert Aust und Sänger Gerd Sell. Mit Texten über die Eigenheiten der Deutschen und Liedern zum Mitsingen bewirkten sie so manches Schmunzeln und brachten den kompletten Saal zum Mitsingen.

Voriger Artikel
Wo geht's von der Autobahn in die Stadt?
Nächster Artikel
Viel geschafft und viel gelernt

Immer wieder ist die Schlecker-Galerie in Gaarden auch Performance-Schauplatz. Eine Szene der Vernissage der aktuellen Ausstellung.

Quelle: Martin Geist
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
Mehr zum Artikel
Kulturfrühling Gaarden
Foto: Eindeutig: Julius Ohlemann trug im Hasenkostüm das sexuelle Alphabet der Tiere vor.

Fulminant ist der am Donnerstag vergangener Woche eröffnete Gaardener Kulturfrühling angelaufen. Gleich beim Start waren mehrere Hundert Teilnehmer und Besucher dabei, ähnlich ging es weiter. Vor allem in der Szene-Kneipe Medusa.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3