7 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Kleingartenverein steht vor der Pleite

Gaarden-Süd Kleingartenverein steht vor der Pleite

Die Laubenpiepern in Neumühlen-Dietrichsdorf fürchten derzeit um ihre Parzellen. Jetzt ziehen auch düstere Wolken über den Schollen des Kleingartenvereins Kiel-Gaarden-Süd auf: Wegen Zahlungsrückständen ist der Verein akut von der Insolvenz bedroht.

Voriger Artikel
Was wird aus der Polizeistation?
Nächster Artikel
Kleine Forscher in vier Kindergärten

Der Kleingartenverein Kiel-Gaarden-Süd beschreitet innovative Wege, auch mit Kulturveranstaltungen.

Quelle: Martin Geist
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Sonderumlage hilft

„Die Insolvenz ist vom Tisch“: Nachdem der Vorsitzende Thorsten Bergunde Anfang September noch ärgste Bedenken hinsichtlich der Zukunft des Kleingartenvereins Kiel Gaarden-Süd hegen musste, hat sich die Lage jetzt entspannt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3