10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Gaarden sieht neues Minarett gelassen

Islam in Kiel Gaarden sieht neues Minarett gelassen

Wer im Stadtteil Gaarden zum neuen Minarett – dem zweiten in Kiel – gefragt wird, bezieht sich oft nicht auf dessen religiöse Bedeutung, sondern schlicht darauf, wie es aussieht. Zum Aufreger taugt das Bauwerk, das am Freitag um 10.30 Uhr offiziell eingeweiht wird, nicht.

Voriger Artikel
Zwei Deutsche Meister auf Rathausbalkon Kiel
Nächster Artikel
Echo-Preisträger kommt an die Förde

Der Blick auf das Minarett an der Großen Moschee in Kiel-Gaarden, Werftstraße/Elisabethstraße, ist frei, der Bau ist fast fertiggestellt.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Leitartikel

Sehr geehrte Beatrix von Storch, ab übermorgen schallt hier in Kiel jeweils freitags zur Mittagszeit ein Gebetsruf von einem Minarett – es ist schon das zweite in der Stadt. Das wird Ihnen wahrscheinlich nicht gefallen. 

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3