23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
H&M-Filiale in der Holstenstraße geschlossen

Innenstadt H&M-Filiale in der Holstenstraße geschlossen

Die Türen sind zu und ein rotes Banner verweist auf den Sophienhof und den Citti-Park: Die Textilkette Hennes & Mauritz (H&M) hat die Filiale in der Holstenstraße 46-50 am Mittwoch geschlossen. Bereits im Dezember 2016 hatte der Konzern angekündigt, diesen dritten Standort in Kiel aufzugeben.

Voriger Artikel
Zug hielt auf der Eckernförder Straße
Nächster Artikel
Feuer in Wohnung in Friedrichsort

Die Filiale von H&M in der Holstenstraße in Kiel hat seit Mittwoch geschlossen.

Quelle: Kathrin Mansfeld

Kiel. „Im Zuge dessen sind wir bestrebt, unseren Mitarbeitern ein Alternativangebot in Kiel zu machen “, hieß von Seiten des Unternehmens bereits im vergangenen Jahr. Die beiden anderen Standorte des Modelabels im Sophienhof und im Citti-Park sollen aber erhalten bleiben. „Wir sind stets bemüht, durch die Wahl unserer Standorte unseren Kunden das beste Einkaufserlebnis anzubieten und bauen unsere Geschäfte im Citti-Park und im Sophienhof um beziehungsweise aus", verkündete H&M bereits im vergangenen Dezember.

Das schwedische Modeunternehmen zog mit seiner dritten Filiale im Januar 2003 in das ehemalige Brinkmannhaus in der Holstenstraße. Der Laden mit einer Verkaufsfläche von 2100 Quadratmetern galt damals als modernster der Kette in Norddeutschland. Die Firma Esprit eröffnete zeitgleich ihre Zweigstelle im Erdgeschoss. Zum Trost für die Kunden wurden am Donnerstag Fünf-Euro-Gutscheine für eine der anderen Filialen vor dem Haus in der Holstenstraße verteilt.

In der Kieler Innenstadt kam es immer wieder zu Schließungen von Geschäften. In unserer Karte finden Sie einen Überblick:

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3