9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Kraftwerk nimmt wichtige Hürde

Kiel Kraftwerk nimmt wichtige Hürde

Es ist eines der größten Bauprojekte im Norden und soll die Kieler Wärme- und Energieversorgung für Jahrzehnte sichern. Am Montag haben die Beteiligten eine wichtige Hürde auf dem Weg zum Bau eines neuen Gasmotoren-Heizkraftwerks (GHKW) am Ostufer genommen.

Voriger Artikel
Jazz, Blues, Gospel und Sing Sang Song
Nächster Artikel
Schneller von Kiel nach Lübeck

Vertragsunterzeichnung für das neue Kraftwerk (von links): Gerrit Koll, Prokurist, und Alexander Gremm, Managing Direktor der Kraftanlagen-Gruppe, Vorstandsvorsitzender Frank Meier und Vorstandsmitglied Jörg Teupen von den Stadtwerken Kiel, sowie Norbert Hetebrüg, Mitglied der Geschäftsführung, und Oliver Klitzke, Executive Operations von GE Power & Water.

Quelle: Sven Janssen
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Paul Wagner
Redaktion Lokales Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Kommentar

Nach der unsäglichen Hängepartie des vergangenen Jahres kommen die Kieler Stadtwerke in Sachen Gaskraftwerk einen entscheidenden Schritt voran. Mit dem überfälligen Rückenwind vom Aufsichtsrat und von den Mannheimer Mehrheitseignern sind jetzt einige der wichtigsten Verträge für das 290-Millionen-Euro-Projekt unterzeichnet worden. Mit ihm sollen Strom- und Nahwärmeversorgung der Landeshauptstadt möglichst umweltschonend gesichert werden.

mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3