23 ° / 11 ° Gewitter

Navigation:
Neue Hotels: „Eine richtig trendige Stadt“

Kiel Neue Hotels: „Eine richtig trendige Stadt“

Kiels Hotelfamilie bekommt immer mehr Zuwachs. Zu den rund 30 bestehenden sollen noch zwei weitere große Hotels mit insgesamt mehr als 320 Zimmern hinzukommen. Ein Überangebot befürchten die Experten in der Landeshauptstadt jedoch nicht. Im Gegenteil biete ein größeres Zimmerangebot auch die Chance auf weitere Steigerung der Übernachtungszahlen.

Voriger Artikel
Darum kracht es in der Wik
Nächster Artikel
Kiel feiert in Lila und Weiß

Kiels Hotelfamilie bekommt immer mehr Zuwachs.

Quelle: Ulf Dahl

Kiel. Wachstumspotenzial sieht der Landesverbandschef des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga), Stefan Scholtis, vor allem im boomenden Kreuzfahrttourismus: „Bei etwa 350.000 Kreuzfahrtgästen, die pro Jahr von Kiel aus Schiffe besteigen oder nach einer Seereise hier ankommen, könnten bei einem breiteren Zimmerangebot noch viel mehr für einen Zwischenstopp mit Übernachtung in Kiel gewonnen werden.“

 Zahlen von Kiel Marketing bestätigen das touristische Wachstumspotenzial. Mit einem Plus von 8,4 Prozent auf 68.134 Gästeankünfte sowie einem Zuwachs von 13,4 Prozent auf 152.125 Übernachtungen vermeldet Kiel Marketing für 2014 Rekordwerte. Die Zuwächse liegen über dem Landesdurchschnitt. Spitzenreiter unter den Gästen sind die Dänen mit erstmals mehr als 30.000 Übernachtungen, gefolgt von den Norwegern (13.600) und den Schweden mit gut 11.600 Übernachtungen.

 Als „wichtiges touristisches Highlight“ im Wachstumsmarkt Städtetourismus sieht die Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein (Tash) die Landeshauptstadt. „Insofern ist es ein äußerst positives Signal, wenn Kiel für Touristen und Geschäftsleute sein Zimmerangebot auf einem qualitativ hohen Niveau ausbaut“, sagt Tash-Sprecher Marc Euler. Die Stadt habe sich in den vergangenen Jahren unglaublich stark gewandelt: weg vom Flair der 70er-Jahre hin zu „einer richtig trendigen Stadt, die Gästen viel zu bieten hat“.

 Auf beruflich wie privat reisende Kiel-Besucher ab 30 Jahren zielt das Konzept des künftigen Lindner-Hotels, das ab Mitte 2017 rund 165 Zimmer im Drei- bis Vier-Sterne-Segment an der Kaistraße anbieten will. Die fußläufige Erreichbarkeit des Kreuzfahrthafens und des Hauptbahnhofs ist nach Angaben der Investoren „ideal“ für Durchreisende nach Skandinavien.

 Noch näher an Kreuzfahrttouristen heran rückt der zweite Hotelneubau, mit dem im kommenden Jahr am Bootshafen begonnen werden soll. Das Haus wird im Drei-Sterne-plus-Segment rund 160 Zimmer bereit halten.

 Nach Einschätzung von Kiel-Marketing-Geschäftsführer Uwe Wanger sind die Hotelansiedlungen „ein begrüßenswertes Signal“. Das bereits bestehende Zimmerangebot werde künftig durch zusätzliche hochwertige Hotelqualität „belebt und sinnvoll ergänzt.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Jürgen Küppers
Lokalredaktion Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Kiel
Foto: Kiel erhält an der Spitze der Förde ein neues Hotel mit 165 Zimmern.

Schleswig-Holsteins Landeshauptstadt erhält an der Spitze der Kieler Förde ein neues Hotel mit 165 Zimmern. Das Haus in der Nähe von Hauptbahnhof und Kreuzfahrtterminals sei im 3- bis 4-Sterne-Segment geplant, kündigte die Lindner Hotels AG am Mittwoch an.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3