9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Frischer Wind für Schilksee

Olympia-Bewerbung Frischer Wind für Schilksee

Kiels Olympia-Bewerbung für die Segelwettbewerbe 2024 nimmt Fahrt auf. Als die Planer des Büros Behnisch Architekten (Stuttgart) und Schulze+Grassov (Kopenhagen) im Rathaus am Freitag ihre Vorstellungen, wie Schilksee fit für Olympia gemacht werden könnte, in einer Machbarkeitsstudie skizzierten, gab es Beifall.

Voriger Artikel
Abtauchen in Katzheide
Nächster Artikel
Thea wusste genau, was zu tun ist

Die Olympia-Planer präsentierten zum Zwischenstand neue Bau-Ideen (rot markiert) für Schilksee: Ein Segelcampus-Gebäude soll in die Mitte des Hafens rücken. Die Vaasahalle weicht demnach einem Hotel und soll in der Nähe als Teil des Olympischen Dorfes (rechts) neu entstehen.

Quelle: Visualisierung Behnisch, Architekten/Schulze+Grassov
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Martina Drexler
Lokalredaktion Kiel/SH

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3