2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Zum Jubiläum stimmt sogar der OB ein Lied an

„Kiel singt und spielt für Kiel“ 2017 Zum Jubiläum stimmt sogar der OB ein Lied an

Mit einem Lied hat Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer am Freitagabend auf der Bühne des Schauspielhauses „Kiel singt und spielt für Kiel“ eröffnet. Als „besondere Zugabe“, wie Ortwin Kaschner, Begründer und langjähriger Leiter der Veranstaltungsreihe, sagte.

Voriger Artikel
Mit Nudeln und Ei in den Wettbewerb
Nächster Artikel
Mareike setzt auf den Torten-Trend

Beim „Kieler Lied“, einer Komposition von Ortwin Kaschner (am Klavier), gab OB Ulf Kämpfer auf der Bühne des Schauspielhauses eine Kostprobe seiner Gesangskünste.

Quelle: Frank Peter

Kiel. Nachdem zunächst das Orchester Bläserphilharmonie, geleitet von Sonja Hummel, und die AG Kieler Chöre unter Leitung Kaschners aufgetreten waren, kam zum letzten Stück des Chores, dem „Kieler Lied“, Kämpfer auf die Bühne. Nur mit Kaschner am Klavier sang der OB anfangs noch etwas zaghaft vom Leben in Kiel und an der Förde, bis bei der zweiten Strophe der Männerchor einstimmte. Zwar hat Kaschner das Lied schon vor gut 30 Jahren komponiert, aber in diesem Jahr kommt es durch den Oberbürgermeister zu besonderer Ehre.

Grund ist das Jubiläum der Kieler Traditionsveranstaltung. Denn schon zum 50. Mal heißt es dieses Jahr: Bühne frei für die Laienmusiker und -tänzer.

 Mehr als 1000 Mitglieder von gut 30 Chören, Bigbands und Tanzgruppen stehen an diesem Wochenende wieder an drei Tagen im Schauspielhaus auf der Bühne. Neben Schulorchestern und -chören aus ganz Kiel sind in diesem Jahr Männergesangsvereine, Bläsergruppen, Frauenchöre, verschiedene Jazzdance- und Ballettgruppen und Kinderflötenensembles zu hören und zu sehen.ans

Restkarten verfügbar

Sonnabend und Sonntag geht es weiter bei „Kiel singt ...“, Restkarten gibt es allerdings nur noch für Sonntag. Der Konzertabend beginnt um 18 Uhr im Schauspielhaus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Anne Steinmetz
Lokalredaktion Kiel/SH

Mehr zum Artikel
„Kiel singt und spielt für Kiel“
Foto: Gleich geht es im Blechbüchsen-Kostüm auf die Bühne: Sabine Dostall-Petersen mit ihren Flötenkids (v.l.) Jonah, Leon und Cengis.

„Sabines Flötenkids“ warten ungeduldig in der Damengarderobe des Schauspielhauses auf ihren Auftritt bei „Kiel singt und spielt für Kiel“, der traditionellen Veranstaltungsreihe für alle Laienmusiker und -tänzer in der Landeshauptstadt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3