19 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Kieler Feuerwehr erhält Tierschutz-Auszeichunung

Rettung einer Krähe Kieler Feuerwehr erhält Tierschutz-Auszeichunung

Auszeichnung für die Kieler Feuerwehr: Für die Rettung einer Krähe haben die Kameraden am Montag eine „Helden für Tiere“-Urkunde der Tierrechts-Organisation Peta (People for the Ethical Treatment of Animals) erhalten.

Voriger Artikel
Kamera findet "Philae" auf Kometen "Tschuri"
Nächster Artikel
Straßensperrungen zum Kiel.Lauf 2016

Die Krähe überstand den Einsatz unbeschadet.

Quelle: Julia Schumacher

Kiel. Der Vogel hatte sich am 25. August in einem Baum an der Kiellinie direkt neben dem "Louf" mit Angelschnur verfangen. Dort baumelte er hilflos an einem Ast, bis die Feuerwehr ihn mithilfe einer Drehleiter rettete und von der Schnur befreite. Nach rund 30 Minuten konnte die Krähe in die Freiheit entlassen werden. Für den Einsatz mussten rund 50 Gäste die Außenterrasse des Lokals verlassen.

Diese Auszeichnung hat die Kieler Feuerwehr erhalten.

Quelle: Peta

 „Wir freuen uns sehr über den tierfreundlichen Einsatz der Berufsfeuerwehr Kiel“, sagt Judith Pein im Namen von PETA. „Durch ihre professionelle Rettungsaktion konnte die Krähe aus ihrer misslichen Lage befreit werden. Wir danken auch den Restaurant-Gästen, die das in Not geratene Tier bemerkt und die Einsatzkräfte alarmiert haben.“

Der Pressesprecher der Kieler Feuerwehr war für ein Statement nicht erreichbar.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3