12 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Ein Kieler für alle Lotsen

Kapitän Hans-Hermann Lückert Ein Kieler für alle Lotsen

Der Kieler Kapitän Hans-Hermann Lückert wurde erneut zum Vorsitzenden der Bundeslotsenkammer gewählt. Der 60-jährige Kieler vertritt damit für eine zweite Amtsperiode die Interessen der deutschen Lotsen gegenüber Behörden und Reedern.

Voriger Artikel
Alte Tüten werden zu neuen Taschen
Nächster Artikel
Goldhochzeit für Kiel und Brest

Hans-Hermann Lückert aus Kiel ist bis 2019 Vorsitzender der Bundeslotsenkammer.

Quelle: FB

Kiel. Lückert war 2009 erstmals an die Spitze der Bundeslotsenkammer gewählt worden. Die Kammer vertritt die Interessen der sieben deutschen Lotsenbrüderschaften mit ihren rund 800 Seelotsen zwischen Rügen und der Ems. Im Rahmen des Treffens aller sieben Ältermänner der Lotsenbrüderschaften erfolgte in Hamburg die einstimmige Wahl für die nächsten fünf Jahre. „Ich werde die Arbeit für die Belange der deutschen Seelotsen so fortsetzen, wie ich es in der ersten Amtszeit getan habe“, sagte Lückert.

Die Bundeslotsenkammer wirkt auch als Gutachter bei der Gesetzgebung mit und ist Ansprechpartner der Lotsenbrüderschaften bei Problemen mit Behörden. Zudem ist der Vorsitzende auch Chef des Lotsbetriebsvereins, der den Betrieb der Lotsenboote an der Küste sicherstellt. Lückert erhielt 1989 sein Kapitänspatent und fuhr danach auf Containerschiffen und Fähren. 1992 wurde er in Kiel Lotse bei der Brüderschaft NOKII.

Zu den Schwerpunkten in seiner zweiten Amtsperiode gehört die Diskussion um das von der EU-Kommission in Gang gebrachte Harmonisierungsprojekt „Port Package III“, das die Dienstleistungen in den europäischen Häfen standardisieren und auch harmonisieren soll. Die beiden ersten Port-Package-Vorstöße der EU-Kommission waren am Widerstand der Häfen und Lotsen in Europa gescheitert.

„Ein weiterer Schwerpunkt wird die Nachwuchsfrage für die Lotsenbrüderschaften sein“, sagte Lückert. Bislang kann nur Lotse werden, wer zuvor eine Ausbildung bei einer Reederei zum Kapitän auf Großer Fahrt durchlaufen hat und über eine gewisse Praxis verfügt. „Es gibt Überlegungen, wie die Ausbildung erweitert werden kann“, sagt Lückert. Es sei auch denkbar, dass Schulabgänger direkt eine Ausbildung zum Seelotsen beginnen können.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige