7 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Kieler Minenjäger beendet Flüchtlingsrettung

Mittelmeer Kieler Minenjäger beendet Flüchtlingsrettung

Der Kieler Minenjäger „Weilheim“ hat seine Rettungsmission im Mittelmeer in der Nacht beendet. Wie das Einsatzführungskommando am Sonnabendmorgen in Potsdam bestätigte, hat das Boot angesichts der Seegangsverhältnisse im Seegebiet vor Libyen abgedreht und Kurs auf Sizilien genommen.

Voriger Artikel
Filet-Grundstück steht zum Verkauf
Nächster Artikel
Mehr Einsätze für die FFW Russee

 Der Minenjäger "Weilheim" hat seinen Einsatz im Mittelmeer beendet.

Quelle: Frank Behling
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Minenjagdboot aus Kiel
Foto: Die Besatzung der "Weilheim" wurde von Angehörigen von der Levensauer Hochbrücke aus mit Bannern begrüßt.

Das Minenjagdboot „Weilheim“ ist wieder daheim. Am Sonnabend kurz nach 18 Uhr verließ das Minenjagdboot nach 18000 Seemeilen die Holtenauer Schleusen und lief in die Kieler Förde ein. Das 54 Meter lange Boot hatte unter den Flaggen der Nato und der EU umgerechnet fast 33000 Kilometer zurückgelegt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3