2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Mit dem Wasserschlauch gegen Monsterjäger

Kieler Ruderclub Mit dem Wasserschlauch gegen Monsterjäger

Sie sitzen auf dem Dach, vor den Türen und auf den Bänken: Rund 40 „Pokémon Go“-Begeisterte tummeln sich am Mittwoch am Ersten Kieler Ruder-Club (EKRC), um dort virtuelle Monster zu fangen. Die Invasion der Smartphone-Spieler geht den Ruderern vor Ort mächtig auf die Nerven.

Voriger Artikel
Meterhohe Fontäne in Schilksee
Nächster Artikel
Eine Uni, viele Nationen

In Scharen kommen die „Pokémon Go“-Spieler mit ihren Smartphones täglich zu den Ruderclubs an der Kiellinie.

Quelle: Ulf Dahl

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Interaktive Karte
Foto: Pokéstops gibt es an vielen Orten in Kiel.

Horden von Menschen vor dem Vapiano in Kiel, suchende Gestalten im Schrevenpark und jubelnde Passanten vor dem Zeitungsjungen der KN: Sie alle sind vom Pokémon-Go-Virus infiziert. Doch wo finde ich seltene Pokémon und Arenen? Diese interaktive Karte gibt einen Überblick.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3