23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Kieler Schüler bei Unfall unverletzt

A1 Kieler Schüler bei Unfall unverletzt

Die Klassenfahrt hatte kaum begonnen, da krachte es: Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Reisebus auf der A1 bei Barsbüttel nahe Hamburg sind am Sonntag die beiden Pkw-Insassen verletzt worden, einer von ihnen schwer, wie die Polizei mitteilte.

Voriger Artikel
DSDS-Sänger begeistern das Publikum
Nächster Artikel
Gasexplosion mit mehreren Verletzten

Auf der Autobahn 1 kollidierte ein Auto mit einem Reisebus, in dem eine Schulklasse saß.

Quelle: Ulf Dahl

Barsbüttel. Der Busfahrer erlitt einen Schock, die 25 Schüler vom Kieler Ernst-Barlach-Gymnasium und die zwei Lehrer im Bus blieben laut Polizei unverletzt. Die A1 wurde in Richtung Süden drei Stunden lang für Bergungsarbeiten gesperrt. Unter anderem waren die Retter mit einem Hubschrauber im Einsatz.

Nach ersten Erkenntnissen hatte sich der Wagen überschlagen und war mit dem Reisebus kollidiert. Die Schüler und die Lehrer wurden zu einem nahegelegenen Möbelhaus gebracht, wo sie warteten bis ein Ersatzbus kam, der sie zurück nach Kiel brachte. Den Angaben zufolge wollten sie nach Amsterdam reisen und von dort eine Fähre nach Schottland nehmen. Nun wollen sie ihre Reise per Flugzeug fortsetzen.

Von KN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3