11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Viel Arbeit für die Polizei

Kieler Woche Viel Arbeit für die Polizei

Mit zahlreichen Einsätzen bei der Kieler Woche war der Rettungsdienst schon ordentlich gefordert. Die Polizei ermittelt gegen einen Deutsch-Iraker wegen sexueller Belästigung zweier Besucherinnen. Dann brannten in der Nacht auf dem Ostufer noch drei Gartenbuden ab.

Voriger Artikel
30 Dinge, die Sie zur KiWo einmal gemacht haben sollten
Nächster Artikel
72-Jährige in Kiel vermutlich umgebracht

Ein Polizist wurde bei einer Widerstandshandlung verletzt.

Quelle: Imke Schröder (Symbolbild)
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Günter Schellhase
Digitale Angebote

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3