10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
600 zusätzliche Plätze für die Kleinen

Kita-Bedarfsplan 600 zusätzliche Plätze für die Kleinen

Beim Ausbau der Kinderbetreuung steht die Stadt vor einem gewaltigen Kraftakt. Sie schafft im laufenden und kommenden Kindergartenjahr rund 600 weitere Plätze in Kitas oder für Schulkinder. Hinzu kommen zusätzliche Betreuungsstunden für 345 Elementarkinder, deren Eltern berufstätig sind.

Voriger Artikel
Kein Verfahren gegen Beamte
Nächster Artikel
Abgeordnete bekommen mehr Geld

Die Ratsversammlung soll am Donnerstag den Kita-Bedarfsplan verabschieden.

Quelle: picture alliance / dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Jürgen Küppers
Lokalredaktion Kiel/SH

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Kommentar

Um diesen Kraftakt sind die Verantwortlichen für die Kinderbetreuung in Kiel wahrlich nicht zu beneiden. In den kommenden Jahren müssen insgesamt rund 1500 zusätzliche Betreuungsplätze geschaffen werden. Mindestens. Nicht nur für Flüchtlingskinder.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3