8 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Steppkes vom Tiroler Ring wieder vorn

6. Kita Cup Kiel Steppkes vom Tiroler Ring wieder vorn

Das war eine Begeisterung auf dem Hans-Mohr-Platz des Vereins Inter Türkspor! Über 200 Jungen und Mädchen aus 20 städtischen Kindertageseinrichtungen (KTE) spielten dort am Freitag um den Sieg beim 6. Kieler Kita Cup.

Voriger Artikel
Badespaß mit Sonnenkraft?
Nächster Artikel
Fähre „Adler 1“ ist wieder flott

20 Mannschaften von städtischen Kindertageseinrichtungen nahmen teil am 6. Kieler Kita Cup am Freitag auf dem Hans-Mohr-Platz des Inter Türkspor Kiel im Sport- und Begegnungspark Gaarden. Ben (6, rechts) vom Familienzentrum Schützenpark und Serhat vom KTE Gotlandwinkel kämpfen hier um den Ball.

Quelle: Volker Rebehn

Kiel. Zahlreiche Fan-Gruppen aus Kita-Kindern, Erzieherinnen und Erziehern sowie Eltern feuerten die kleinen Sportler an. Der Kita Cup wurde zum ersten Mal auf dem Kieler Ostufer im Sport- und Begegnungspark Gaarden ausgetragen.

6. Kieler Kita Cup am 3. Juni auf dem Hans-Mohr-Platz des Inter Türkspor Kiel (Sport- und Begegnungspark Gaarden) mit 20 Mannschaften von städtischen Kindertageseinrichtungen: Hamza (6, links) vom Familienzentrum Schützenpark versucht hier, an Steven von der KTE Gotlandwinkel vorbeizukommen.

Zur Bildergalerie

„Seid ihr bereit? Wollt ihr den Pokal gewinnen, kämpfen und schöne Tore schießen?“ Die Kinder wollten. Kaum, dass Achim Abraham seine Fragen zur Begrüßung über das Mikrofon gestellt hat, erntet der Turnierleiter ein lautes „Ja“ von den versammelten Teams. Lange im Voraus hatten sich die kleinen Fußballerinnen und Fußballer auf dieses Großereignis gefreut und ganz nach dem Vorbild der Profis auch intensiv darauf vorbereitet. In Fußball-AGs wurden unter anderem Dribbeln, Passspiel oder Eckballschießen trainiert, und viele der jungen Kita-Kicker haben auch schon Spielerfahrungen auf dem Kleinfeld gesammelt. Immerhin 15 Mannschaften – von insgesamt 36 städtischen Kindertageseinrichtungen – hatten an der Kita-Bundesliga teilgenommen, die im Januar und Februar im Fußball-Center Pagelsdorf ausgetragen wurde.

Stimmung in Gaarden ist ausgezeichnet

Fair, mit großer Begeisterung und Spaß jagen die Kids (jeweils sechs Feldspieler und Torwart plus drei Auswechselspieler) den Bällen auf den vier Kunstrasenfeldern hinterher. In vier Spielgruppen treten zunächst alle Mannschaften in zehnminütigen Spielen gegeneinander an, um die Gruppensieger zu ermitteln. Diese bestreiten dann die Endrunde. Hier erweist sich die Kita Tiroler Ring als beste Mannschaft. Das Besondere: Die jungen Elmschenhagener gewinnen den Cup bereits zum dritten Mal in Folge. Zweiter wird die Kita Hangstraße (Ellerbek), die zusammen mit Kindern des Familienzentrums Gaarden gespielt hat, vor der KTE Buschblick (Friedrichsort) und der KTE Holtenauer Straße 257.

„Die Stimmung ist wunderbar“, freut sich Tanja Seemann über die tolle Resonanz mit 500 Akteuren. Der Hans-Mohr-Platz im Sport- und Begegnungspark sei gut fürs Turnier geeignet. Die Leiterin im Familienzentrum Gaarden hat das Turnier mit Achim Abraham initiiert. Der Kita Cup ist eine Aktion der Ämter für Kinder- und Jugendeinrichtungen und für Sportförderung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3