23 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Der Bedarf ist vorerst gedeckt

Kleidung für Flüchtlinge Der Bedarf ist vorerst gedeckt

Seit der unerwartet frühen Ankunft der Flüchtlinge auf dem Kieler Nordmarksportfeld am Mittwoch werden in den Räumen der alten Muthesius Kunsthochschule fleißig Kleiderspenden gesammelt. Mindestens 240 Kleidersäcke wurden zum Nordmarksportfeld gebracht und durch das DRK verteilt. Deshalb wird vorerst ein Sammelstopp eingelegt.

Voriger Artikel
Wünsche kommen auf die Liste
Nächster Artikel
Das Image der Stadt verbessern

Per Facebook werden Autos organisiert, mit denen die gepackten Kleidersäcke transportiert werden. Auf dem Foto Initiator Julian Niehaus (links) und Kai Lipkowski.

Quelle: Sven Janssen

Kiel. „Die meisten sind ja nur in T-Shirts angekommen. Da mussten wir schnell handeln“, erzählt Initiator Julian Niehaus. Da in der Flüchtlingsunterkunft nicht genug Platz zum Sammeln und Sortieren ist, organisierte Niehaus kurzerhand eine Annahmestelle in der alten Kunsthochschule. Rund 60 Helfer aus den ansässigen Start-Up-Unternehmen, ehrenamtliche Helfer vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) und andere Freiwillige arbeiten hier täglich bis zu 13 Stunden. „Es ist wichtig, spontan und unbürokratisch zu helfen“, so Niehaus.

Seit der unerwartet frühen Ankunft der Flüchtlinge auf dem Kieler Nordmarksportfeld am Mittwoch werden in den Räumen der alten Muthesius Kunsthochschule fleißig Kleiderspenden gesammelt. Mindestens 240 Kleidersäcke wurden zum Nordmarksportfeld gebracht und durch das DRK verteilt. Deshalb wird vorerst ein Sammelstopp eingelegt.

Zur Bildergalerie

 Die Kleiderspenden werden hier angenommen, Sauberkeit und Zustand geprüft sowie nach Größen und Geschlecht sortiert. Niehaus ist von der hohen Spendenbereitschaft der Kieler begeistert. „Ich hatte mit einer hohen Beteiligung gerechnet, und meine Erwartungen wurden noch übertroffen“, freut er sich. Mindestens 240 Kleidersäcke wurden schon zum Nordmarksportfeld gebracht und dort durch das DRK verteilt. „Im Moment ist der Bedarf gedeckt. Sobald wir wieder Spenden annehmen, werden wir das auf unserer Facebookseite bekanntgeben“, erklärt Niehaus. Er hofft, dass die positive Grundstimmung in Kiel weiterhin bestehen bleibt.kti

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3