8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Familie Schwan brütet ’was aus

Kleiner Kiel Familie Schwan brütet ’was aus

Mein lieber Schwan: Bereits im vergangenen Jahr freute sich das Schwanenpaar am Kleinen Kiel über Nachwuchs. Anfang Juni entschlüpften dem Nest in der Nähe des Lorentzendamms fünf putzmuntere Küken.

Voriger Artikel
Für junge Leute mit Gegenwind
Nächster Artikel
Mädchen vermessen ihre Zukunft

Schwäne brüten momentan am Kleinen Kiel.

Quelle: Frank Peter

Kiel. Nun könnte es wieder Grund zur Freude bei Familie Schwan geben. Denn ein Blick unter das weiße Gefieder verrät: In der aus Wasserpflanzen, Gräsern und Zweigen gebauten Brutstätte ist Familienzuwachs im Anmarsch. Erneut warten fünf Nachwuchsschwäne darauf, ihre Eierschalen zu durchbrechen. Wann es soweit ist, bleibt abzuwarten. Normalerweise bebrüten Schwäne ihre Eier ungefähr 40 Tage lang. Ein erneuter fünffacher Schwanen-Geburtstag im Juni ist also nicht ausgeschlossen. Wer sich dem Naturschauspiel bis dahin auf einen kurzen Blick nähern möchte, für den sollte gelten: Gucken erlaubt, stören verboten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3