4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Landesfinanzierung für Städtisches Krankenhaus

Klinik-Sanierung Landesfinanzierung für Städtisches Krankenhaus

Dank einer Finanzierung von 3,5 Millionen Euro durch das Land Schleswig-Holstein kann das Städtische Krankenhaus Kiel seine Innere Medizin ausbauen. Gesundheits-Staatssekretärin Anette Langner übergab am Mittwoch den Förderbescheid. Der Streit über kommunale Förderung ist noch ungelöst.

Voriger Artikel
Erinnerungen an Kieler Matrosenaufstand gesucht
Nächster Artikel
Jetzt geht es um Integrationsarbeit

Hier findet die erste Landesfinanzierung Eingang: das Städtische Krankenhaus in Kiel.

Quelle: Ulf Dahl

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr zum Artikel
UKSH Sanierung
Uni Lübeck Grundsteinlegung UKSH Masterplan Zukunft.

„Die Kalkulation für Neubau und Sanierung des Universitätsklinikums muss endlich auf den Tisch.“ Das fordert Armin Tank, Leiter des Verbands der Ersatzkassen in Schleswig-Holstein. Tank erhebt schwere Vorwürfe gegen die Landespolitik, die er blauäugig nennt, und die UKSH-Führung:

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3