23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei verstärkt Präsenz in Kiel zum EM-Halbfinale

Klinsmann-Platz und Autokorsos Polizei verstärkt Präsenz in Kiel zum EM-Halbfinale

Die Polizei Kiel kündigt vor dem EM-Halbfinale Deutschland gegen Frankreich an, stärker im Stadtgebiet Präsenz zu zeigen. Gefährliche Aktionen bei Autokorsos und das Zünden von Feuerwerk in der Menschenmenge an der Kreuzung Knooper Weg/Beselerallee ("Jürgen-Klinsmann-Platz") sollen verhindert werden.

Voriger Artikel
Grünfläche könnte wieder ein See werden
Nächster Artikel
Erinnerungen an Kieler Matrosenaufstand gesucht

Einer ausgelassenen Feier auf dem "Jürgen-Klinsmann-Platz" nach einem eventuellen EM-Finaleinzug der deutschen Mannschaft steht laut Polizei Kiel nichts im Weg. Gefährlichen Pyro-Aktionen aber schon.

Quelle: Sven Janssen

Kiel. Das Unterbinden von möglichen Verkehrsbehinderungen durch Autokorsos und Freudentreffen falle in den Zuständigkeitsbereich der Polizei, heißt es in einer am Mittwoch veröffentlichten Meldung. Die Beamten achten darauf, die Beeinträchtigung anderer Menschen auf ein vertretbares Maß zu reduzieren. Sollte es zu gefährlichen Situationen kommen, werde die Polizei einschreiten.

In der Nacht von Sonnabend auf Sonntag hatten sich nach dem Viertelfinalsieg der deutschen Mannschaft gegen Italien auf der Kreuzung Knooper Weg/Beselerallee, die seit 2006 als "Jürgen-Klinsmann-Platz" zum Treffpunkt geworden ist, bereits hunderte Menschen getroffen. Dabei kam es nur in Einzelfällen zu Straftaten. Ein 37-Jähriger war aufgefallen, weil er dort mehrere illegale "Bengalo-Fackeln" gezündet hatte. Ein Ermittlungsverfahren gegen den Mann wurde eingeleitet. Konsequentes Einschreiten kündigt die Polizei auch gegen das Zünden von sogenannten "Polenböllern" und Silvesterfeuerwerk innerhalb oder in der Nähe der Menschenmenge an. Auch der Besitz und das Mitführen pyrotechnischer Gegenstände sei bereits eine Straftat und werde verfolgt.

Die Polizei freue sich mit den Fußballfans über die guten und erfolgreichen Spiele der deutschen und der anderen Nationalmannschaften. Sie appelliert abschließend: "Nehmen Sie Rücksicht auf Dritte und gefährden Sie sich nicht selbst oder Andere, insbesondere während eines Autokorsos oder wenn Sie im öffentlichen Raum in einer Menschenmenge feiern. Die Polizei schreitet konsequent ein, wenn Sie auf Fahrzeugdächern und Motorhauben sitzen oder auf Fußgänger zufahren."

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Niklas Wieczorek
Lokalredaktion Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Deutschland im Halbfinale
Foto: Der Jürgen-Klinsmann-Platz lebt - Nach dem Viertelfinalkrimi Deutschland-Italien kamen Hunderte auf die Kreuzung Knooper Weg Ecke Ohlshausenstraße, um bis in den Morgen zu feiern.

Der Jürgen-Klinsmann-Platz lebt: Nach dem Viertelfinalkrimi Deutschland-Italien kamen Hunderte auf die Kreuzung Knooper Weg Ecke Ohlshausenstraße, um gemeinsam bis in den Morgen zu feiern. Vorher hatten viele in der Forstbaumschule oder in der Mensa I der Uni Kiel mit der Deutschen Elf mitgezittert.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3