8 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Prinz Marcus I. und Ilona I. übernehmen

Komitee Kieler Karneval Prinz Marcus I. und Ilona I. übernehmen

Um die beiden gab es seit Monaten eine riesengroße Geheimniskrämerei: Seit dem 11.11. um 11.11 Uhr weiß nun jeder Narr, dass Prinz Marcus I. und seine Prinzessin Ilona I. die neuen Regenten des Komitees Kieler Karneval (KKK) sind. Im Legienhof stellte sich das Paar nebst Paten seinem Volk vor.

Voriger Artikel
Kiel setzt auf E-Busse
Nächster Artikel
Vermisster Junge aus Kiel wieder aufgetaucht

Am 11.11. um 11.11 Uhr startete auch in Kiel der Karneval. Das Komitee Kieler Karneval präsentierte im Legienhof sein Prinzenpaar: Prinz Marcus I und Prinzessin Ilona I mit den Pagen Lena und Lena.

Quelle: Karina Dreyer

Kiel. In der vergangenen Session mussten die Kieler Karnevalisten auf ein Prinzenpaar verzichten, es fand sich niemand mit dem Willen zu regieren. Das ist in dieser Session anders: Ilona Pein ist seit 1988 dem närrischen Treiben in Kiel verbunden und träumte immer davon, einmal Prinzessin zu sein. „Nur fehlte ihr der Prinz, aber den hat sie gefunden und 2016 geheiratet. So stand dem Traum nichts mehr im Wege“, erklärte KKK-Präsident Klaus Helmut Volkmann. Der hatte seine wahre Freude daran, das Geheimnis mit nur zwei anderen zu teilen und immer mal wieder Spekulationen unter das gefiederte Volk zu streuen. „Die beiden wollten erst absagen, weil der Prinz eine neue Arbeit in Nordrhein-Westfalen gefunden hat“, erzählte Volkmann. Doch das Paar blieb seinem Versprechen schließlich treu und regiert nun bis Aschermittwoch, rund 40 Termine gilt es bis dahin zu bewerkstelligen.

Im Legienhof stellte sich das royale Paar vor: Ilona Pein, 42 Jahre jung, ist Mitglied der Karnevalsgesellschaft Fidelitas, Senatorin für Jugend und Tanzsport im KKK und vielen seit 1996 als Trainerin bekannt. Mit ihrem Mann Marcus Pein eint sie das Hobby Motorradfahren und Fußball schauen. Der 44-Jährige ist Informatiker und Systementwickler und war bis 2003 aktiver Fußballer. Erst spät entdeckte der 44-Jährige seine Liebe zum Karneval, infiziert hat ihn ein Freund in Köln, wo er Mitglied bei den Roten Funken war. Das königliche Motto dieser Session: „Es kommt wie es kommt und es bleibt nichts so, wie es war“.

Pompös bekleidet betrat das Paar die närrische Bühne, „Mein Hochzeitskleid war schon ein Traum, nun auch das Kleid der Prinzessin“, schwärmte Ilona Pein. Ihnen zur Seite stehen neben Dorit Schwerdt vom KKK-Senat mit Rat und Tat auch die beiden Pagen Lena Krüger (18) und Lena Lazinka-Tschiche (20). „Wir tragen Geschenke, Orden, stehen daneben, sehen gut aus und lächeln“, beschreiben sie ihre Aufgaben.

Zwar erschien das Paar nicht mit ihrer Prinzengarde, aber vier Tanzmariechen zeigten ein Medley: Seit einem Jahr proben Ann-Kathrin Gabriel, Jule Rave und Ronja Hartz für die fünfte Jahreszeit. Mit dabei auch die sechs Jahre alte Hanna Decke. Sie liebt es zu tanzen und wie die anderen, allein auf der Bühne zu stehen und zu zeigen, was sie kann. Zu sehen sind die vier Tanzmariechen bei zahlreichen Veranstaltungen.

KKK-Präsident Volkmann erklärte auch, wohin die Spenden dieser Session fließen: „Wir unterstützen damit das Projekt HiKiDra, das sind Hilfen für Kinder Drogenabhängiger und ihre Eltern im Suchthilfezentrum Kiel“. Nähere Infos unter www.komitee-kieler-karneval.de.

Am 11.11. um 11.11 Uhr startete auch in Kiel der Karneval.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3