8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Kreative brauchen mehr Anschub

Kreativwirtschaft Kiel Kreative brauchen mehr Anschub

Kommunales Kümmern um die Kreativwirtschaft ist derzeit angesagt. Auch in Kiel. Durchaus Potenziale werden dabei Gaarden mit seiner kulturellen Vielfalt und seiner großen Zahl an Lebenskreativen zugetraut. Wirklich am Durchstarten ist der Stadtteil aber offenbar noch nicht.

Voriger Artikel
Fußgängerin in Mettenhof angefahren
Nächster Artikel
Ortsbeirat will Wappen behalten

Margarita Schmal befasste sich in ihrer Masterarbeit mit der Kreativwirtschaft in Gaarden. Ihr Fazit: Es fehlt an der „kritischen Masse“.

Quelle: Martin Geist
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3