4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Die „Kieler Erklärung“ kommt viel zu spät

Kritik von der Opposition Die „Kieler Erklärung“ kommt viel zu spät

Die Kieler Opposition hat die Unterzeichnung der „Kieler Erklärung“ zur Stärkung des Industriestandorts begrüßt – gleichzeitig werfen CDU und FDP der Kooperation allerdings vor, das Thema viel zu spät anzupacken.

Voriger Artikel
SPD setzt auf Mathias Stein
Nächster Artikel
"Aidavita" beendet Saison in Kiel

Ihre „Kieler Erklärung“ bekommt nicht nur Beifall: Peter Seeger (IG Metall, v.l.), Jörg Orlemann (IHK), Oberbürgermeister Ulf Kämpfer und Kiwi-Geschäftsführer Werner Kässens.

Quelle: Uwe Paesler
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Kristian Blasel
Ressortleiter Lokalredaktion/Kiel

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3